Suche



Veranstaltungen München

Calumet Photographic
LokalnachrichtenRSS-Feed
Handtaschenraub in Harlaching
München, 24.06.2016. Am Dienstag, 21.06.2016, gegen 23.30 Uhr, fuhr eine
Neuried: Dreister Wohnungseinbruch mit Täterkontakt
München, 24.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 22.30 Uhr, wurde ein
Feldmoching: Einbrecherbande kurz nach der Tat festgenommen
München, 24.06.2016. Am Donnerstag, 23.06.2016, gegen 01.30 Uhr, ging beim
Auszeichnung für Georg Haßlbeck bei Staatsempfang für Wasserwacht Bayern
Staatsminister Joachim Herrmann zeichnete Georg Haßlbeck, Leiter der
Digitalisierungsgesetz läutet neue Energie-Ära ein
Mit dem gestern verabschiedeten "Gesetz zur Digitalisierung der
Radlhauptstadt München bietet Radl-Kurse für Senioren
Radeln in allen Lebenslagen - das möchte die Radlhauptstadt München
Böhse Onkelz regieren die Offiziellen Deutschen Charts
24.06.2016 - "Böhse für’s Leben" lautet das Motto der Böhsen Onkelz. Aus
Entfall von Haltestellen bei verspäteten S-Bahnzügen
Um Verspätungen aufzuholen läßt die S-Bahn München den Halt an gewissen
Forstenried: 48-jährige Motorradfahrerin verstirbt bei schweren Unfall
Am Donnerstag, 23.06.2016, gegen 20.35 Uhr, fuhr eine 48-jährige
Graffiti-Sprayer festgenommen
München, 23.06.2016. Am Sonntag, 13.03.2016, gegen 01.00 Uhr, wurde ein
Fahndungsbeamte haben guten Riecher
Am Freitag, 17.06.2016, gegen 08.00 Uhr, unterzogen Fahndungsbeamte des
Obergiesing: Durch Handy abgelenkt und in U-Bahngleis gestürzt
München, 23.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 11.30 Uhr, wollte ein
Moosach: Inlineskaterin bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt
Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 20.15 Uhr, fuhr ein 42-jähriger Kraftfahrer
Abbiegender Kleintransporter übersieht Rollstuhlfahrerin und verletzt sie schwer
Am Mittwoch, 22.06.2016, um 17.45 Uhr, fuhr eine 36-jährige Münchnerin mit
Unterschleißheim: Frau ohne erkennbares Motiv angegriffen
Am Sonntag, 19.06.2016, um 07.00 Uhr, fuhr eine 42-Jährige aus
Milbertshofen: Diebstahl aus Kraftfahrzeug nach DNA-Datenbanktreffer geklärt
München, 23.06.2016. In der Zeit von Sonntag, 21.02.2016, bis Dienstag,
Serie von Katalysatordiebstählen an Kraftfahrzeugen
München, 23.06.2016. Im Zeitraum von Samstag, 18.06.2016, bis Dienstag,
Herzinfarkt: Radfahrerin stürzt und verstirbt im Krankenhaus
München, 23.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, um 14.40 Uhr, fuhr eine
TU München und Hochschule München kooperieren bei Promotion
Vereinbarung ermöglicht HAW-Absolventen Promotionen auf hohem Niveau
Sommerreise 2016: Mehr Baustellen und mehr Staus
Gut 30 Prozent mehr Autobahnbaustellen als 2015 /linker Fahrstreifen in
Verbraucher vertrauen in Finanzfragen auf Online-Portale
Ob Smartphone-Tarif oder Steuererklärung, Kfz-Versicherung oder
Weniger Sicherheitsmängel bei Pedelecs
Sieben gute Elektrofahrräder im Test / Fünf Pedelecs erhalten
Schwerer Verkehrsunfall in Kirchheim
Am Dienstag, 21.06.2016, gegen 22.30 Uhr, fuhr eine 52-Jährige mit ihrem
Diebstahl aus Hotelzimmer nachträglich mittels DNA geklärt
In der Nacht vom 25.09. auf 26.09.2015, begab sich ein Unbekannter durch
Laim: 53-Jähriger nach versuchtem Einbruch festgenommen
München, 22.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 00.05 Uhr, beobachtete
Giesing: Aufmerksamer Zeuge überführt Einbrecher
München, 22.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 01.15 Uhr, konnte ein
Fahrraddieb in Schwabing festgenommen
München, 22.06.2016. Am Dienstag, 21.06.2016, gegen 23.50 Uhr,
Moosach: Busfahrer attackiert
München, 22.06.2016. Am Freitag, 17.06.2016, gegen 17.35 Uhr, stiegen vier
Sonntag, 26. Juni 2016: Unterbrechungen und Umleitungen bei Tram und Bus wegen Stadtlauf
Der 38. Münchner Stadtlauf am Sonntag, 26. Juni 2016, führt zeitweise zu
Kraftstoffpreise leicht gesunken
Super und Diesel 0,7 Cent günstiger als in der Vorwoche
Zahlungsbereitschaft für Online-Journalismus steigt
Die Zahlungsbereitschaft für journalistische Inhalte im Internet steigt.
Der Weißenseepark: Spiel, Sport und Stadtteil-Treffpunkt im Grünen
Mit Bürgerfest "Sommer im Park" am Freitag, 24. Juni 2016, 14 bis 22 Uhr
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

Komasaufen: Gesundheitsministerin Huml startet DAK-Kampagne "bunt statt blau" 2016 in Bayern

News 3371011.000 Schulen können bundesweit am Plakatwettbewerb zur Alkoholprävention teilnehmen

Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto starten Gesundheitsministerin Melanie Huml und die DAK-Gesundheit die erfolgreiche Kampagne "bunt statt blau" 2016 zur Alkoholprävention in Bayern. Der Plakatwettbewerb für Schüler zwischen 12 und 17 Jahren findet zum siebten Mal statt. Bundesweit sind 11.000 Schulen zur Teilnahme eingeladen. Hintergrund: Auch 2014 kamen rund 23.000 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. In bayerischen Kliniken waren es 4698. Obwohl die Zahl der Betroffenen erneut zurückging, fordern Experten weitere Aufklärung über die Risiken des Rauschtrinkens.

"Kinder und Jugendliche müssen lernen mit Alkohol vernünftig umzugehen. Wenn zehnjährige Kinder betrunken in der Klinik landen, handeln wir", erklärt Gottfried Prehofer, Landeschef der DAK-Gesundheit in Bayern. "Schüler sollen offen und ehrlich über das Thema Alkoholmissbrauch aufgeklärt werden. Das Besondere bei `bunt statt blau´: hier werden junge Künstler selbst zu glaubwürdigen Botschaftern gegen das Rauschtrinken." Seit 2010 haben bundesweit mehr als 72.500 Teilnehmer Plakate zum Thema eingereicht. Zahlreiche Landesregierungen, Suchtexperten und Künstler unterstützen die mehrfach ausgezeichnete Aktion.

Huml: Jedes Kind mit Alkoholvergiftung ist eines zu viel
Gesundheitsministerin Melanie Huml betont: "Auch als Mutter erfüllt mich das Rauschtrinken bei Kindern und Jugendlichen mit großer Sorge. Obwohl die Zahlen gesunken sind, müssen wir auch künftig entschieden gegen das Problem vorgehen. Für die erfolgreiche Kampagne "bunt statt blau" habe ich deshalb auch in diesem Jahr wieder sehr gerne die Schirmherrschaft übernommen. Jedes Kind mit Alkoholvergiftung ist eines zu viel."

Studie: Schüler bewerten Wettbewerb positiv

Nach einer Studie des Kieler Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) erklärt die Mehrheit der jungen Künstler, sie hätten durch den Wettbewerb "bunt statt blau" etwas über die Gefahren von Alkohol gelernt. Nach ihrer Einschätzung trägt die Kampagne auch dazu bei, dass junge Leute vernünftiger mit Alkohol umgehen.

Band "Luxuslärm" in Bundesjury
Nach dem Einsendeschluss am 31. März werden zunächst die Landessieger Bayerns ermittelt. Gemeinsam mit der Drogenbeauftragten sitzt die Band "Luxuslärm" erneut in der Bundesjury, die im Juni aus 16 Landessiegern den Bundesgewinner "bunt statt blau" 2016 wählt. "Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder dabei zu sein und sind gespannt auf die Ideen", betonen die Musiker. Die Band kündigt für ihr neues Studioalbum "Fallen und Fliegen", das im Frühjahr erscheint, ein eigenes Lied zum Alkoholmissbrauch von Jugendlichen an: "Es wird den Song `Federleicht´ geben, zu dem uns die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema `Komasaufen´ inspiriert hat.

Neu für 2016: Making-of Video
"In diesem Jahr wollen wir noch mehr über die Bilder unserer Teilnehmer erfahren", beschreibt DAK-Landeschef Gottfried Prehofer die neue Idee, ein Making-of Video zum Bild zu drehen. Was ist die Idee hinter dem Bild? Wie ist die Idee entstanden? Wurde in der Schule oder mit Freunden das Thema Komasaufen diskutiert oder dieses sogar im Unterricht behandelt? Das fertige Video von maximal drei Minuten kann direkt bei YouTube hochgeladen werden. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zum Making-of Video gibt es unter www.dak.de/buntstattblau.

Auszeichnung für "bunt statt blau"
Der Sucht- und Drogenbericht der Bundesregierung lobt "bunt statt blau" seit Jahren als erfolgreiches und beispielhaftes Präventionsprojekt gegen den Alkoholmissbrauch von Jugendlichen. Die erfolgreiche Gesundheitskampagne wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem renommierten "Internationalen Deutschen PR-Preis 2014". Die Kampagne ist eingebunden in die "Aktion Glasklar", die seit zwölf Jahren Schüler, Lehrer und Eltern über das Thema Alkohol aufklärt.