Suche



Veranstaltungen München

LokalnachrichtenRSS-Feed
Kulturstrand 2016 - Urban League als Veranstalterin bestätigt
München, 27.06.2016. Die Urban League erhält den Zuschlag für den
Reiseverkehr nimmt Fahrt auf - Stauprognose für das Wochenende 1. bis 3. Juli 2016
Mit den größten Verkehrsstörungen müssen Autofahrer am Freitagnachmittag
Ich will Meer! Das kostenlose Kinderprogramm auf dem Tollwood Sommerfestival 2016
Das Tollwood Sommerfestival 2016, das vom 29. Juni bis 24. Juli im
Trudering: Mieterin überrascht zwei Wohnungseinbrecher
München, 27.06.2016.Ein dreister Wohnungseinbruch ereignete sich am
Wachsende Fahrgastzahlen erfordern Ausbau der Linienverkehrsmittel
München, 27.06.2016. Die Fahrgastzahlen in München steigen und steigen.
Zimmerbrand mit zwei verletzten Kindern in Neuperlach
München, 27.06.2016. Am Sonntag, 26.06.2016, kam es gegen 00.50 Uhr, zu
Schutz von Kundendaten: Jetzt Passwörter ändern
Im so genannten Darknet sollen aktuell Kundendaten von mehr als einem
Haar: Auto in Brand
München, 26.06.2016. Am Donnerstag, 23.06.2016, gegen 14.00 Uhr, bemerkte
Englischer Garten: Verletzung des höchst persönlichen Lebensbereichs durch Fotografieren
München, 26.06.2016. Am Donnerstag, 23.06.2016, gegen 17.45 Uhr, fiel drei
Polizeibeamte retten Mann aus der Isar
München, 26.06.2016. Am Freitag, 24.06.2016, gegen 03.10 Uhr, ging über
Handtaschenraub in Harlaching
München, 24.06.2016. Am Dienstag, 21.06.2016, gegen 23.30 Uhr, fuhr eine
Neuried: Dreister Wohnungseinbruch mit Täterkontakt
München, 24.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 22.30 Uhr, wurde ein
Feldmoching: Einbrecherbande kurz nach der Tat festgenommen
München, 24.06.2016. Am Donnerstag, 23.06.2016, gegen 01.30 Uhr, ging beim
Auszeichnung für Georg Haßlbeck bei Staatsempfang für Wasserwacht Bayern
Staatsminister Joachim Herrmann zeichnete Georg Haßlbeck, Leiter der
Digitalisierungsgesetz läutet neue Energie-Ära ein
Mit dem gestern verabschiedeten "Gesetz zur Digitalisierung der
Radlhauptstadt München bietet Radl-Kurse für Senioren
Radeln in allen Lebenslagen - das möchte die Radlhauptstadt München
Böhse Onkelz regieren die Offiziellen Deutschen Charts
24.06.2016 - "Böhse für’s Leben" lautet das Motto der Böhsen Onkelz. Aus
Entfall von Haltestellen bei verspäteten S-Bahnzügen
Um Verspätungen aufzuholen läßt die S-Bahn München den Halt an gewissen
Forstenried: 48-jährige Motorradfahrerin verstirbt bei schweren Unfall
Am Donnerstag, 23.06.2016, gegen 20.35 Uhr, fuhr eine 48-jährige
Graffiti-Sprayer festgenommen
München, 23.06.2016. Am Sonntag, 13.03.2016, gegen 01.00 Uhr, wurde ein
Fahndungsbeamte haben guten Riecher
Am Freitag, 17.06.2016, gegen 08.00 Uhr, unterzogen Fahndungsbeamte des
Obergiesing: Durch Handy abgelenkt und in U-Bahngleis gestürzt
München, 23.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 11.30 Uhr, wollte ein
Moosach: Inlineskaterin bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt
Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 20.15 Uhr, fuhr ein 42-jähriger Kraftfahrer
Abbiegender Kleintransporter übersieht Rollstuhlfahrerin und verletzt sie schwer
Am Mittwoch, 22.06.2016, um 17.45 Uhr, fuhr eine 36-jährige Münchnerin mit
Unterschleißheim: Frau ohne erkennbares Motiv angegriffen
Am Sonntag, 19.06.2016, um 07.00 Uhr, fuhr eine 42-Jährige aus
Milbertshofen: Diebstahl aus Kraftfahrzeug nach DNA-Datenbanktreffer geklärt
München, 23.06.2016. In der Zeit von Sonntag, 21.02.2016, bis Dienstag,
Serie von Katalysatordiebstählen an Kraftfahrzeugen
München, 23.06.2016. Im Zeitraum von Samstag, 18.06.2016, bis Dienstag,
Herzinfarkt: Radfahrerin stürzt und verstirbt im Krankenhaus
München, 23.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, um 14.40 Uhr, fuhr eine
TU München und Hochschule München kooperieren bei Promotion
Vereinbarung ermöglicht HAW-Absolventen Promotionen auf hohem Niveau
Sommerreise 2016: Mehr Baustellen und mehr Staus
Gut 30 Prozent mehr Autobahnbaustellen als 2015 /linker Fahrstreifen in
Verbraucher vertrauen in Finanzfragen auf Online-Portale
Ob Smartphone-Tarif oder Steuererklärung, Kfz-Versicherung oder
Weniger Sicherheitsmängel bei Pedelecs
Sieben gute Elektrofahrräder im Test / Fünf Pedelecs erhalten
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

Verschlüsselung von E-Mails kommt nur langsam voran

- Nur 15 Prozent der Internetnutzer verschlüsseln ihre Mails
- Vielen Nutzern ist die Anwendung zu aufwändig
- Online-Dienste erweitern Kryptografie-Angebote und sichern Internetverbindungen besser ab

Der Einsatz von Verschlüsselungsverfahren für den Schutz von privaten Daten kommt nur langsam voran. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. Demnach verschlüsselten im vergangenen Jahr 15 Prozent der deutschen Internetnutzer E-Mails. Zum Vergleich: Im Jahr davor waren es mit 14 Prozent ähnlich viele. Allerdings verschlüsselten im Juli 2013, als die NSA-Affäre ins Rollen kam, laut einer Bitkom-Umfrage nur 6 Prozent der Internetnutzer ihre E-Mails. "Das Interesse an der Verschlüsselung von Daten ist bei den Nutzern nach einem kurzen Hoch nicht weiter gestiegen", sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. "Mit der Verschlüsselung von E-Mails und Dateien können sich die Nutzer gut vor dem Missbrauch ihrer persönlichen Daten schützen. Die Anwendung ist aber häufig noch zu kompliziert." Als Grund für den Verzicht auf Verschlüsselungssoftware geben 64 Prozent an, dass sie sich damit nicht auskennen. 59 Prozent sagen, dass ihre Kommunikationspartner keine Verschlüsselung einsetzen. Ein Viertel (26 Prozent) hält Verschlüsselung grundsätzlich für zu aufwändig. Neben der Verschlüsselung von E-Mails können Verbraucher auch Dateien auf ihrem Computer mit Hilfe einer Kryptografie-Software sichern. Davon machten im vergangenen Jahr 12 Prozent der Internetnutzer Gebrauch. Im Jahr 2014 waren es 11 Prozent und im Jahr davor 8 Prozent.

Wegen der Angriffe von Geheimdiensten und kriminellen Hackern bauen viele Anbieter von Online-Diensten ihre Sicherheitsmaßnahmen aus und setzen dabei auch auf Verschlüsselung. "Einige E-Mail-Anbieter bieten die Verschlüsselung von elektronischen Nachrichten bereits an", sagt Rohleder. Die am häufigsten verwendeten Standards für die Verschlüsselung einzelner E-Mails sind Pretty Good Privacy (PGP) sowie dessen Open-Source-Varianten OpenPGP und S/MIME (Secure/Multipurpose Internet Mail Extensions). Mit Hilfe eines öffentlichen und eines privaten Schlüssels und der entsprechenden Software können E-Mails verschlüsselt und entschlüsselt werden. Entscheidende Voraussetzung für eine Nutzung ist jedoch, dass Sender und Empfänger den gleichen Standard nutzen und den öffentlichen Schlüssel ausgetauscht haben. "Die Verschlüsselung von E-Mails sollte weiter vereinfacht und besser in die bestehenden Services eingebunden werden", betonte Rohleder. Eine entsprechende Initiative hat das Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie unter dem Stichwort "Volksverschlüsselung" gestartet.

Neben der besseren Sicherung einzelner E-Mails kommen verstärkt Verschlüsselungsverfahren für die Verbindung zu Webseiten zum Einsatz. Bereits weit verbreitet sind gesicherte Verbindungen zum Beispiel beim Online-Shopping oder Online-Banking. Diese so genannte Transportverschlüsselung wird unter anderem durch Sicherheitsstandards wie Transport Layer Security (TLS), Perfect Forward Secrecy (PFS) oder das Netzwerkprotokoll DANE gewährleistet. Nutzer erkennen eine gesicherte Verbindung daran, dass die Adresse der Webseite im Browser mit "https" ("s" für secure) statt nur mit "http" beginnt. Zudem gehen viele E-Mail-Anbieter dazu über, den Austausch von Mails mit anderen Providern möglichst ausschließlich über verschlüsselte Verbindungen zu gewährleisten.

Rohleder: "Nicht nur der Transport der Daten, sondern auch der Schutz vor unerwünschten Zugriffen ist für die Datensicherheit in Online-Portalen entscheidend." Schutzmechanismen wie eine "Mehr-Faktor-Authentifizierung" könnten geeignete Maßnahmen sein, um einen zusätzlichen Schutz vor Hackern zu schaffen. Dabei kommen für die Authentifizierung mindestens zwei voneinander unabhängige Komponenten zum Einsatz. Bei Online-Überweisungen ist das zum Beispiel das Passwort und eine mobile Transaktionsnummer, die auf das Handy übertragen wird.

Hinweis zur Methodik: Die Angaben basieren auf einer repräsentativen Umfrage, die Bitkom Research durchgeführt hat. Dabei wurden 1.009 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt, die privat einen Computer nutzen. Die Frage lautete: "Welche der folgenden Sicherheitsprogramme oder -dienste nutzen Sie auf Ihrem privaten Computer?"