Suche



Veranstaltungen München

MAGIX
LokalnachrichtenRSS-Feed
Handtaschenraub in Harlaching
München, 24.06.2016. Am Dienstag, 21.06.2016, gegen 23.30 Uhr, fuhr eine
Neuried: Dreister Wohnungseinbruch mit Täterkontakt
München, 24.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 22.30 Uhr, wurde ein
Feldmoching: Einbrecherbande kurz nach der Tat festgenommen
München, 24.06.2016. Am Donnerstag, 23.06.2016, gegen 01.30 Uhr, ging beim
Auszeichnung für Georg Haßlbeck bei Staatsempfang für Wasserwacht Bayern
Staatsminister Joachim Herrmann zeichnete Georg Haßlbeck, Leiter der
Digitalisierungsgesetz läutet neue Energie-Ära ein
Mit dem gestern verabschiedeten "Gesetz zur Digitalisierung der
Radlhauptstadt München bietet Radl-Kurse für Senioren
Radeln in allen Lebenslagen - das möchte die Radlhauptstadt München
Böhse Onkelz regieren die Offiziellen Deutschen Charts
24.06.2016 - "Böhse für’s Leben" lautet das Motto der Böhsen Onkelz. Aus
Entfall von Haltestellen bei verspäteten S-Bahnzügen
Um Verspätungen aufzuholen läßt die S-Bahn München den Halt an gewissen
Forstenried: 48-jährige Motorradfahrerin verstirbt bei schweren Unfall
Am Donnerstag, 23.06.2016, gegen 20.35 Uhr, fuhr eine 48-jährige
Graffiti-Sprayer festgenommen
München, 23.06.2016. Am Sonntag, 13.03.2016, gegen 01.00 Uhr, wurde ein
Fahndungsbeamte haben guten Riecher
Am Freitag, 17.06.2016, gegen 08.00 Uhr, unterzogen Fahndungsbeamte des
Obergiesing: Durch Handy abgelenkt und in U-Bahngleis gestürzt
München, 23.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 11.30 Uhr, wollte ein
Moosach: Inlineskaterin bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt
Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 20.15 Uhr, fuhr ein 42-jähriger Kraftfahrer
Abbiegender Kleintransporter übersieht Rollstuhlfahrerin und verletzt sie schwer
Am Mittwoch, 22.06.2016, um 17.45 Uhr, fuhr eine 36-jährige Münchnerin mit
Unterschleißheim: Frau ohne erkennbares Motiv angegriffen
Am Sonntag, 19.06.2016, um 07.00 Uhr, fuhr eine 42-Jährige aus
Milbertshofen: Diebstahl aus Kraftfahrzeug nach DNA-Datenbanktreffer geklärt
München, 23.06.2016. In der Zeit von Sonntag, 21.02.2016, bis Dienstag,
Serie von Katalysatordiebstählen an Kraftfahrzeugen
München, 23.06.2016. Im Zeitraum von Samstag, 18.06.2016, bis Dienstag,
Herzinfarkt: Radfahrerin stürzt und verstirbt im Krankenhaus
München, 23.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, um 14.40 Uhr, fuhr eine
TU München und Hochschule München kooperieren bei Promotion
Vereinbarung ermöglicht HAW-Absolventen Promotionen auf hohem Niveau
Sommerreise 2016: Mehr Baustellen und mehr Staus
Gut 30 Prozent mehr Autobahnbaustellen als 2015 /linker Fahrstreifen in
Verbraucher vertrauen in Finanzfragen auf Online-Portale
Ob Smartphone-Tarif oder Steuererklärung, Kfz-Versicherung oder
Weniger Sicherheitsmängel bei Pedelecs
Sieben gute Elektrofahrräder im Test / Fünf Pedelecs erhalten
Schwerer Verkehrsunfall in Kirchheim
Am Dienstag, 21.06.2016, gegen 22.30 Uhr, fuhr eine 52-Jährige mit ihrem
Diebstahl aus Hotelzimmer nachträglich mittels DNA geklärt
In der Nacht vom 25.09. auf 26.09.2015, begab sich ein Unbekannter durch
Laim: 53-Jähriger nach versuchtem Einbruch festgenommen
München, 22.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 00.05 Uhr, beobachtete
Giesing: Aufmerksamer Zeuge überführt Einbrecher
München, 22.06.2016. Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 01.15 Uhr, konnte ein
Fahrraddieb in Schwabing festgenommen
München, 22.06.2016. Am Dienstag, 21.06.2016, gegen 23.50 Uhr,
Moosach: Busfahrer attackiert
München, 22.06.2016. Am Freitag, 17.06.2016, gegen 17.35 Uhr, stiegen vier
Sonntag, 26. Juni 2016: Unterbrechungen und Umleitungen bei Tram und Bus wegen Stadtlauf
Der 38. Münchner Stadtlauf am Sonntag, 26. Juni 2016, führt zeitweise zu
Kraftstoffpreise leicht gesunken
Super und Diesel 0,7 Cent günstiger als in der Vorwoche
Zahlungsbereitschaft für Online-Journalismus steigt
Die Zahlungsbereitschaft für journalistische Inhalte im Internet steigt.
Der Weißenseepark: Spiel, Sport und Stadtteil-Treffpunkt im Grünen
Mit Bürgerfest "Sommer im Park" am Freitag, 24. Juni 2016, 14 bis 22 Uhr
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

Mehr Sicherheit beim Einkauf im Internet

Seit 1. Januar 2016 arbeitet die gemeinsame Zentralstelle der Länder "Kontrolle der im Internet gehandelten Erzeugnisse des LFGB und Tabakerzeugnisse", kurz "G@ZIELT" unbefristet. Bund und Länder haben eine entsprechende Vereinbarung geschlossen.

Dazu erklärt Bundesminister Christian Schmidt:
"Lebensmittel und andere Produkte aus dem Internet müssen genauso sicher sein wie aus dem Supermarkt. Deshalb ist es wichtig, dass wir den Onlinehandel kontrollieren und gezielt gegen den Verkauf unsicherer Produkte vorgehen. Mit der Zentralstelle "G@ZIELT" kann der Verbraucherschutz in Deutschland auch im Online-Lebensmittelhandel effektiv durchgesetzt werden."

Zur Zentralstelle "G@ZIELT"

Der Onlinehandel kennt keine Länder- oder nationalen Grenzen. Deshalb wurde die gemeinsame Zentralstelle "Kontrolle der im Internet gehandelten Erzeugnisse des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB) und Tabakerzeugnisse" (G@ZIELT) geschaffen. Durch diese länderübergreifende zentrale Recherchestelle kann die Wirksamkeit der Kontrolle online gehandelter Tabakerzeugnisse sowie Erzeugnisse nach dem LFGB, zu denen Lebensmittel, Futtermittel, Kosmetika und Bedarfsgegenstände zählen, verbessert werden.

Zu den konkreten Aufgaben der Zentralstelle gehören die Überprüfung und Registrierung von Lebensmittel-Online-Händlern, Testkäufe, der Austausch mit Behörden und Verbänden sowie Produktrecherchen mit jährlich wechselnden Schwerpunkten. Im Jahr 2014 standen zum Beispiel leicht verderbliche, kühlpflichtige Lebensmittel wie frisches Fleisch und Fisch, Tätowiermittel, Algen- und Zahnbleichprodukte im Fokus der Überwachung.

Die Zentralstelle der Länder ist beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) angesiedelt. Im Auftrag der Länder fahnden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralstelle nach Angeboten von Lebensmitteln, die Verbraucher eventuell gesundheitlich schädigen oder täuschen könnten sowie nach nicht registrierten Lebensmittelunternehmen.

Die Zentralstelle ist aus dem im Jahr 2011 gestarteten Pilotprojekt "Überprüfung des Internethandels mit Lebensmitteln" hervorgegangen und hat ihre Arbeit nach Abschluss der Projektphase - zunächst befristet - am 1. Juli 2013 aufgenommen.

Ergänzende Informationen zur Arbeit der Zentralstelle "G@ZIELT"

  • - Die Zentralstelle übernimmt vorbereitende Tätigkeiten, damit die Kontrollen der im Internet gehandelten Erzeugnisse durch die zuständigen Behörden in den Ländern noch schneller und effektiver gestaltet werden können.
  • -  Im Jahr 2014 wurden in der Produktkategorie "Lebensmittel" die meisten Recherchen durchgeführt. Der Hauptteil der Recherchen basiert auf Meldungen der Europäischen Schnellwarnsysteme für Lebensmittel und Futtermittel bzw. für Verbraucherprodukte. Häufigster Auslöser der Meldungen bei Lebensmitteln sind in der Regel nicht zulässige Inhaltsstoffe, Deklarationsmängel und Höchstmengenüberschreitungen bei einzelnen Inhaltsstoffen. Bei kosmetischen Mitteln sind häufig Kennzeichnungsmängel oder nicht erlaubte enthaltene Substanzen (z.B. Hautbleichcremes mit dem Inhaltsstoff Hydrochinon) der Grund für die Meldung. Bei den Produktrecherchen zu Tätowiermitteln ging es vor allem um hohe Konzentrationen von PAK und Azofarbstoffen.
  • - Das verbesserte und zentralisierte Kontrollsystem ist schnell und äußerst effektiv: Eine Auswertung für das Jahr 2014 zeigt, dass fast die Hälfte der ermittelten Online-Angebote von Anbietern mit Sitz in Deutschland nur acht Wochen nachdem die Zentralstelle sie bei der zuständigen Behörde gemeldet hatte, nicht mehr online oder nicht mehr verfügbar war.

Weitere aktuelle Online-Projekte des BMEL zum gesundheitlichen Verbraucherschutz

Das Portal www.lebensmittelklarheit.de des vzbv ist eine zentrale Anlaufstelle für Verbraucherinnen und Verbraucher, die sich über die Kennzeichnung von Lebensmitteln informieren wollen oder sich durch ein konkretes Produkt getäuscht fühlen. Die betreffenden Unternehmen haben die Möglichkeit zur Stellungnahme. Die Beschwerde sowie die Einschätzung der Verbraucherzentrale und die Stellungnahme des Herstellers werden im Portal veröffentlicht. Halten die Hersteller die Beschwerden für nachvollziehbar und ändern ihre Produkte, so wird auch dies im Portal bekannt gegeben. Dies ist bei rund 30 Prozent der über 600 Produkte der Fall, die im Portal veröffentlicht sind. Durch die zentrale Auswertung der Verbraucheranfragen liefert das Portal wertvolle Hinweise zur aktuellen Verbrauchererwartung und Erkenntnisse darüber, wo weiterer Handlungsbedarf im Täuschungsschutz besteht.

Bundesernährungsminister Christian Schmidt hat die fortgesetzte Förderung lebensmittelkklarheit.de auch im Jahr 2016 zugesichert. Er erklärt: "Mit der Informationskampagne "Klarheit und Wahrheit" gehen wir einen konsequenten Weg zu mehr Transparenz für Verbraucherinnen und Verbraucher. Die Online-Plattform lebensmittelkklarheit.de ist zu einer unverzichtbaren Anlaufstelle für Verbraucherinnen und Verbraucher geworden und ermöglicht einen konstruktiven Dialog zwischen Verbrauchern und Wirtschaft."

Seit Ende Dezember 2015 können Jugendlich im Internet im Rahmen der BMEL Kampagne "Check deine Dosis" ihren Koffeinkonsum einschätzen lassen. Der Koffeinzähler www.checkdeinedosis.de ist eine Webanwendung, die so angelegt ist, dass sie vom Smartphone bequem bedient werden kann. Davon ausgehend, dass Jugendliche in der Regel über ein Smartphone mit Internetzugang verfügen, kann der Koffeinzähler auch mobil über das Anwählen der Website verwendet werden.

Dazu erklärt Bundesminister Christian Schmidt: "Es geht mir darum, Kinder und Jugendliche zu informieren und zu sensibilisieren. Dabei gehe ich den Weg der Aufklärung und Information. Das ist nachhaltiger! Verbote laufen hier ins Leere."