Suche



Veranstaltungen München

LokalnachrichtenRSS-Feed
ADAC stellt Strafanzeige gegen freigestellte Mitarbeiter
Der ADAC e.V. hat bei der Staatsanwaltschaft München Strafanzeige wegen
Nachrüstung von älteren Dieselfahrzeugen lohnt sich
München. Auch 2015 erhalten Autofahrer vom Staat einen Zuschuss von 260
Pasing: Diebstähle in Fitnessstudio - 19-jähriger auf frischer Tat festgenommen
München, 27.02.2015. In den letzten Monaten kam es vermehrt zu
Diebesgut nach Kontrolle in Laim sichergestellt
München, 27.02.2015. Am Donnerstag, 26.02.2015, gegen 18.45 Uhr, wurde
12. Drogentoter im Jahr 2015
München, 27.02.2015. Am 23.02.2015, wurde ein 37-jähriger Münchner in ein
Nach Taschendiebstahl auf dem Viktualienmarkt festgenommen
München, 27.02.2015. Am Donnerstag, 26.02.2015, gegen 16.00 Uhr, wurde ein
Keine Gnade bei Drogenkonsum
Hohe Geldstrafen, Fahrverbot, Punkte in Flensburg und eine
Einkaufen auf allen Kanälen
Im Online-Shop stöbern, per Smartphone Preise vergleichen, in der Filiale
Gasteig brummt wieder mit 10.000 Kindern
Für den Musik-Aktionstag "Der Gasteig brummt!" für Kinder und Jugendliche
Airbus stellt in München den A350 XWB vor
Premiere am Flughafen München: Erstmals wird heute, den 26. Februar, ein
Raubüberfall auf Drogeriekette in Oberschleißheim
München, 26.02.2015. Am Donnerstag, 26.02.2015, gegen 07.10 Uhr, kam eine
7-jähriger Schüler bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt
München, 26.02.2015. Am Mittwoch, 25.02.2015, gegen 13.10 Uhr, befand sich
Der ADAC räumt auf - Keine Tolerierung oder Duldung von Fehlverhalten
Der ADAC e.V. hat Ende vergangener Woche zwei Mitarbeiter bis auf weiteres
Sichere Standards bei der Reisebuchung im Internet
Der E-Commerce Markt brummt und auch bei Reiseplanung sowie Urlaubsbuchung
Digitalisierung bietet Chancen für flexibles Arbeiten
Unternehmen setzen in Zukunft verstärkt auf Home Office statt auf
Spendenübergabe im Rahmen einer Typisierungsaktion für eine erkrankte Polizeibeamtin
München, 26.02.2015. Kurz vor Weihnachten letzten Jahres wurde die ehemals
Supertramp kündigen Europa Tour für Herbst 2015 an
Die legendären Supertramp kündigen die Daten für ihre kommende "FOREVER
Einbruch in Lebensmittelgeschäft mittels DNA geklärt
München, 26.02.2015. In der Nacht vom 24.11.2014 auf den 25.11.2014 brach
"Girls vernetzt" - Der Medientag für Mädchen am 7.3.2015
Was plaudert mein Smartphone ohne mein Wissen aus? Wie kann ich meine
Vladimir Korneev "SOIRÉE FRANCO RUSSE" am 08.03.2015 im Deutschen Theater München Silbersaal
Leidenschaftlich, neu und anders sind die Chanson-Interpretationen des
The Rocky Horror Show - BAD, BIZARRE AND BLOODY BRILLIANT vom 03.03. - 22.03.2015 im Deutschen Theater München
Trash, Sex und Rock´n´Roll: Mit der ROCKY HORROR SHOW gastiert vom 3. bis
1. Giesinger Bandcontest am 14.05.2015 im Giesinger Bräu München
Der in diesem Jahr zum 1. Mal stattfindende Giesinger Bandcontest bietet
Fahrraddieb in Berg am Laim festgenommen
München, 25.02.2015. Am Dienstag, 24.02.2015, gegen 05.10 Uhr, blickte ein
Schwabing: Einbruchsdiebstahl in Wohnung
München, 25.02.2015. Am Dienstag, 24.02.2015, in der Zeit zwischen 8.45
Einbruchsdiebstähle in Grünwald geklärt
München, 25.02.2015. Bereits im August 2013 konnte ein 27-jähriger Koch
Schwerer Raub: Mann am Geldautomatten in Obermenzing überfallen
München, 25.02.2015. Am Dienstag, 24.02.2015, betrat ein 37-jähriger
Obergiesing: Hinterreifen eines Radladers auf Baustelle angezündet
München, 25.02.2015. Am Mittwoch, 25.02.2015, gegen 03.50 Uhr, beobachtete
Shredding Maps - Aktuelle Kunst aus der Ukraine im Giesinger Bahnhof
Drei junge Künstler aus der Ukraine, die zu Gast in der Villa Waldberta
Digitale Angriffe auf jedes dritte Unternehmen
Nahezu jedes dritte (30 Prozent) Unternehmen in Deutschland verzeichnete
TU München startet neuen Massive Open Online Course
Die Technische Universität München (TUM) startet einen neuen Massiv Open
Rückstände bei der Müllabfuhr - Grippewelle hat auch AWM erfasst
München, 25.02.2015. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWM) informiert, dass
Junior Campus 2.0: Die BMW Group vermittelt Kindern Mobilität, Nachhaltigkeit und Globalität
München. Der Junior Campus in der Münchner BMW Welt ist ein Erfolgsmodell:
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

Hochwasserlage südliches Oberbayern

02.06.2013. Der derzeit herrschende Starkregen hat im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd für Störungen und Sachschäden gesorgt. Nach Polizeikenntnissen sind Personen bisher jedoch nicht wesentlich zu Schaden gekommen. Sorgen bereiten den Einsatzkräften mancherorts arg aufgeweichte und stark belastete Dämme.

Durch die Vorankündigungen des Starkregens gewarnt, hatten die zuständigen Behörden bereits am Freitag Absprachen getroffen. Gemäß hierfür vorliegender Konzepte wurden Verbindungsbeamte der Polizei bestimmt, um mit den betroffenen Landratsämtern und Wasserwirtschaftsämtern in engem Kontakt zu bleiben.

Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag waren die Auswirkungen der starken Niederschläge spürbar. So kam es zu Straßenüberflutungen in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz-Wolfratshausen. Gleich an mehreren Stellen betroffen war dort die B 2.

Nach einer leichten Entspannung über den Samstag hinweg, waren am Abend die Folgen des nachmittags wieder einsetzenden Starkregens spürbar. In der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gehen seit Samstagnachmittag unablässig Notrufe ein.

Sprunghaft stieg am Abend die Zahl der überfluteten Straßen an. Straßenmeistereien, Autobahnmeistereien und die Freiwilligen Feuerwehren waren andauernd damit beschäftigt, überflutete Straßen zu sperren und zu kennzeichnen. Am späteren Abend gingen die ersten Meldungen über überflutete Keller ein. Bahnlinien mussten ebenfalls beobachtet und teilweise gesperrt werden. Gegen 20.00 Uhr ging auf der Strecke zwischen Murnau und Garmisch-Partenkirchen nichts mehr. Mancherorts mussten Straßen wegen möglichen Gerölllawinen gesperrt werden. Sporadisch rollten Steine und auch Gehölz auf die St 2089 zwischen Niederaudorf und Kirnstein. Auch bei Bergen ereignete sich auf der TS 5 ein Erdrutsch und ebenso im Berchtesgadener Land. Teilweise überflutet wurde am Samstagabend ein Campingplatz in Inzell. Dort mussten Camper auf Notbetten im Aufenthaltsgebäude untergebracht werden. 


Einige Flüsse erreichten am Abend bereits die Meldestufe 3, nach der die Überflutung einzelner Gebäude möglich scheint.

Der schnell steigende Wasserstand der Traun führte gegen 0.30 Uhr zu Lautsprecherdurchsagen im Traunsteiner Ortsteil Empfing, um damit Bewohner vorzuwarnen.

Sorgen bereitete auch die A8. So kam es an mehreren Stellen zu Teilüberflutungen. Zwischen Bernau und Frasdorf versuchte die Autobahnmeisterei mit Baggern die Abflüsse wieder frei zu bekommen. Auch die A 995 ist noch von Teilüberflutungen betroffen.

In Wasserburg befüllten Hilfskräfte in der Nacht Sandsäcke wegen der zu erwartenden Hochwasserspitze.

Am Sonntagvormittag wurden mehrere Muhrenabgänge aus dem Bereiche Berchtesgaden gemeldet. Dabei kamen auch Gebäudeteile zu Schaden. In einem Fall bahnte sich eine Muhre den Weg durch ein Gästehaus. Beschäftigte und Gäste mussten das Gebäude verlassen.

Eine Kläranlage im Berchtesgadener Land wurde von Hochwasser überflutet.

Die Wasserwacht rückte am Sonntag gegen 05.45 Uhr aus um drei Personen aus einem unter Wasser stehenden bäuerlichen Anwesen zu evakuieren.

Einsatzkräfte begannen am Sonntagvormittag damit, Teile Marquartsteins zu Räumen. Sorge bereitete hier der sehr hohe Wasserstand der Ache (=Chiemseezufluss) und die aufgeweichten Dämme. Gegen 10.00 Uhr brach ein Teil eines Achendammes zwischen Grassau und Übersee ostseitig. Einsatzkräfte beobachten aktuell dort die Entwicklung des überwiegend in landwirtschaftliche Felder und Waldstücke abfließenden Wassers.

In Freilassing nahmen Bewohner nach Überflutung ihres Wohnhauses Gasgeruch war. Einsatzkräfte mussten sich mit diesem Problem ebenfalls beschäftigen.

Die Gemeinde Schneizelreuth (BGL) musste Rundfunkdurchsagen veranlassen, da Trinkwasserpumpen wegen Überflutung abgeschaltet wurden. Zu sparsamen Verbrauch wurde aufgefordert.

Neben weiter steigenden Pegelständen ist als momentan letzte Entwicklung zu verzeichnen, dass die A 8 bei Grabenstätt derzeit wegen Überflutung total gesperrt ist und in Berchtesgaden das Landratsamt den Katastrophenfall ausgerufen hat.