Suche



Veranstaltungen München

MAGIX
LokalnachrichtenRSS-Feed
Digitalunternehmen beleben den Automobilmarkt
Das Wettbewerbsumfeld in der Automobilindustrie verändert sich. Jedes
Europäischer Tag der Jüdischen Kultur: freier Eintritt im Jüdischen Museum München
Zum 16. Europäischen Tag der Jüdischen Kultur am Sonntag, 6. September,
Geldwechselbetrug in Sauerlach
Am Sonntag, 30.08.2015, gegen 12.35 Uhr, war ein Ehepaar aus dem südlichen
Falscher Handwerker in Moosach unterwegs
München, 03.09.2015. Am Samstag, 29.08.2015, gegen 11.30 Uhr, klingelten
Exhibitionist in Kirchheim
Am Mittwoch, 02.09.2015, gegen 07.25 Uhr, war eine 32-Jährige aus dem
Renitenter Ladendieb am Hauptbahnhof fesgenommen
München, 03.09.2015. Am Dienstag, 01.09.2015, gegen 10.30 Uhr, beobachtete
Schwerer Diebstahl von Dieselkraftstoff aus drei Kraftfahrzeugen nachträglich geklärt
München, 03.09.2015. Im Zeitraum zwischen Mittwoch, 01.04.2015, 17.15 Uhr
Das Internet der Dinge verändert die Unterhaltungselektronik
Das Internet der Dinge ist der derzeit wichtigste Trend in der
Kraftstoffpreise: Benzin günstiger, Diesel teurer
Die Schere zwischen den Preisen für Benzin und Diesel schließt sich
Moosach: Pkw-Fahrer flüchtet vor Polizei und weigert sich auszusteigen
München, 02.09.2015. Am 01.09.2015, um 22.55 Uhr, wollte eine
Bitkom begrüßt SPD-Forderung nach Pflichtfach Informatik
Der Digitalverband Bitkom unterstützt den Vorstoß der
Räuberischer Diebstahl am Hauptbahnhof
München, 02.09.2015. Am Montag, 31.08.2015, gegen 18.45 Uhr, wollte ein
Berg am Laim: Hausfriedensbruch in leerstehender Kinderkrippe
München, 02.09.2015. Am Freitag, 14.08.2015, stellte eine 56-Jährige, die
Falscher Mitarbeiters der Wasserwerke in Freimann aufgetretten
Am Montag, 24.08.2015, um 16.00 Uhr, kam eine 75-jährige Rentnerin nach
Ladendieb wehrt sich gegen Festnahme
München, 02.09.2015. Am Dienstag, 01.09.2015, gegen 11.00 Uhr, beobachtete
Laubholzbockkäfer: OB Reiter schreibt an Minister Brunner
In einem Schreiben an den Bayerischen Staatsminister für Ernährung,
Taufkirchen: VW-Polo kollidiert mit Fußgängerin
Am Montag, 31.08.2015, gegen 12.20 Uhr, befuhr ein 70-jähriger Pensionist
Sauerlach: Zigarettenautomat gesprengt
Ein 48-jähriger Sauerlacher verständigte Sonntagnacht, 30.08.2015, gegen
"BuViSoCo" stürmt Musik-Downloads und Social Media-Plattformen
Der letzte "Bundesvision Song Contest" mit Stefan Raab hat am Samstagabend
BR-Mittelwelle wird am 30. September abgeschaltet
Aus für den ältesten Hörfunk-Verbreitungsweg
Smartphones, Tablets und Wearables bringen Unterhaltungselektronik in Schwung
Die Umsätze mit klassischer Unterhaltungselektronik gehen weiterhin leicht
Preise für Benzin und Diesel im August gesunken
Autofahrer haben im August für Benzin und Diesel weniger tief in die
Rekordverdächtiger Sommer 2015 in München - Mehr als 1,2 Millionen Freibadbesucher
München, 01.09.2015. Mit sehr viel Sonne und fast 40 Hitzetagen hat sich
Malaktion für Kinder und Jugendliche im städtischen Kunstverleih Artothek & Bildersaal
Noch bis 17. Oktober können sich Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren an
Gitarren-Performance im Schwere Reiter
Der Münchner Musiker und Komponist Christoph Reiserer baut derzeit im
Der dritte Band-Contest der Stadtsparkasse München steht in den Startlöchern
Bis zum 17. September 2015 können sich Münchner Nachwuchsbands bewerben /
Kreislaufkollaps am Steuer - 74-Jährige prallt gegen Lichtmast
München, 31.08.2015. Am Sonntag, 30.08.2015, gegen 16.50 Uhr, befuhr ein
Altstadt: Pkw-Aufbruch
München, 31.08.2015. Am Freitag, 28.08.2015, gegen 05.50 Uhr, kehrte ein
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch - Täter festgenommen
München, 31.08.2015. Am Donnerstag, 27.08.2015, gegen 20.55 Uhr, vernahm
Altstadt: Streifenwagen kollidiert auf Einsatzfahrt mit Pkw - 3 Personen leicht verletzt
München, 31.08.2015. Am Samstag, 29.08.2015, um 12.25 Uhr, wurden ein
AOK Blade Night lädt am 31.08.2015 zu 1999er-Party
Zweimal musste sie bereits wegen Regenwetters ausfallen: Die "Let’s Party
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

Hochwasserlage südliches Oberbayern

02.06.2013. Der derzeit herrschende Starkregen hat im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd für Störungen und Sachschäden gesorgt. Nach Polizeikenntnissen sind Personen bisher jedoch nicht wesentlich zu Schaden gekommen. Sorgen bereiten den Einsatzkräften mancherorts arg aufgeweichte und stark belastete Dämme.

Durch die Vorankündigungen des Starkregens gewarnt, hatten die zuständigen Behörden bereits am Freitag Absprachen getroffen. Gemäß hierfür vorliegender Konzepte wurden Verbindungsbeamte der Polizei bestimmt, um mit den betroffenen Landratsämtern und Wasserwirtschaftsämtern in engem Kontakt zu bleiben.

Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag waren die Auswirkungen der starken Niederschläge spürbar. So kam es zu Straßenüberflutungen in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz-Wolfratshausen. Gleich an mehreren Stellen betroffen war dort die B 2.

Nach einer leichten Entspannung über den Samstag hinweg, waren am Abend die Folgen des nachmittags wieder einsetzenden Starkregens spürbar. In der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gehen seit Samstagnachmittag unablässig Notrufe ein.

Sprunghaft stieg am Abend die Zahl der überfluteten Straßen an. Straßenmeistereien, Autobahnmeistereien und die Freiwilligen Feuerwehren waren andauernd damit beschäftigt, überflutete Straßen zu sperren und zu kennzeichnen. Am späteren Abend gingen die ersten Meldungen über überflutete Keller ein. Bahnlinien mussten ebenfalls beobachtet und teilweise gesperrt werden. Gegen 20.00 Uhr ging auf der Strecke zwischen Murnau und Garmisch-Partenkirchen nichts mehr. Mancherorts mussten Straßen wegen möglichen Gerölllawinen gesperrt werden. Sporadisch rollten Steine und auch Gehölz auf die St 2089 zwischen Niederaudorf und Kirnstein. Auch bei Bergen ereignete sich auf der TS 5 ein Erdrutsch und ebenso im Berchtesgadener Land. Teilweise überflutet wurde am Samstagabend ein Campingplatz in Inzell. Dort mussten Camper auf Notbetten im Aufenthaltsgebäude untergebracht werden. 


Einige Flüsse erreichten am Abend bereits die Meldestufe 3, nach der die Überflutung einzelner Gebäude möglich scheint.

Der schnell steigende Wasserstand der Traun führte gegen 0.30 Uhr zu Lautsprecherdurchsagen im Traunsteiner Ortsteil Empfing, um damit Bewohner vorzuwarnen.

Sorgen bereitete auch die A8. So kam es an mehreren Stellen zu Teilüberflutungen. Zwischen Bernau und Frasdorf versuchte die Autobahnmeisterei mit Baggern die Abflüsse wieder frei zu bekommen. Auch die A 995 ist noch von Teilüberflutungen betroffen.

In Wasserburg befüllten Hilfskräfte in der Nacht Sandsäcke wegen der zu erwartenden Hochwasserspitze.

Am Sonntagvormittag wurden mehrere Muhrenabgänge aus dem Bereiche Berchtesgaden gemeldet. Dabei kamen auch Gebäudeteile zu Schaden. In einem Fall bahnte sich eine Muhre den Weg durch ein Gästehaus. Beschäftigte und Gäste mussten das Gebäude verlassen.

Eine Kläranlage im Berchtesgadener Land wurde von Hochwasser überflutet.

Die Wasserwacht rückte am Sonntag gegen 05.45 Uhr aus um drei Personen aus einem unter Wasser stehenden bäuerlichen Anwesen zu evakuieren.

Einsatzkräfte begannen am Sonntagvormittag damit, Teile Marquartsteins zu Räumen. Sorge bereitete hier der sehr hohe Wasserstand der Ache (=Chiemseezufluss) und die aufgeweichten Dämme. Gegen 10.00 Uhr brach ein Teil eines Achendammes zwischen Grassau und Übersee ostseitig. Einsatzkräfte beobachten aktuell dort die Entwicklung des überwiegend in landwirtschaftliche Felder und Waldstücke abfließenden Wassers.

In Freilassing nahmen Bewohner nach Überflutung ihres Wohnhauses Gasgeruch war. Einsatzkräfte mussten sich mit diesem Problem ebenfalls beschäftigen.

Die Gemeinde Schneizelreuth (BGL) musste Rundfunkdurchsagen veranlassen, da Trinkwasserpumpen wegen Überflutung abgeschaltet wurden. Zu sparsamen Verbrauch wurde aufgefordert.

Neben weiter steigenden Pegelständen ist als momentan letzte Entwicklung zu verzeichnen, dass die A 8 bei Grabenstätt derzeit wegen Überflutung total gesperrt ist und in Berchtesgaden das Landratsamt den Katastrophenfall ausgerufen hat.