Suche



Veranstaltungen München
28.11. BEN HOWARD I FORGET WHERE WE WERE Tour im Zenith München
28.11. Martin Großmann "Trüffelschweine" im Schlachthof München
28.11. Christian Springer OBEN OHNE - neues Programm! im Schlachthof München
28.11. DAS EICH - Das dritte Eich - München Premiere! im Schlachthof München
28.11. Gaggi´s Tanzparty im Wirtshaus zum Isartal
28.11. Elaiza live in der Muffathalle Ampere München
28.11. ROCKSTUDIO CITY EDITION in der Muffathalle München
29.11. Dornrosen - Knecht Ruprechts Töchter im Schlachthof München
29.11. Michael Altinger & Band - Meine heilige Familie im Schlachthof München
29.11. Comtesse & Co Achtung, fertig,... alt! Die Anti-Aging-Show im Schlachthof München
29.11. Moop Mama - Rot und Spiele Tour 2014 in der Muffathalle München
30.11. Chris Boettcher im s´Beste im Circus Krone
30.11. TANGO ARGENTINO im Schlachthof München
30.11. The Beards in der Muffathalle Ampere München
30.11. Tatort...in der Niederlassung
01.12. Ensemble Modern Ambiguous Areas in der Muffathalle München
01.12. Clueso auf seiner Stadtrandlichter Tour 2014 im Zenith München
01.12. MONDAY NIGHT FEVER im Schlachthof München
02.12. Vince Ebert - EVOLUTION im Schlachthof München
02.12. Die PrimaTonnen Tonnenweis(s)e Weihnacht – Volumen 2a im Schlachthof München
02.12. Y´AKOTO Moody Blues Live 2014 live in der Muffathalle München
03.12. Ottfried Fischer & die Heimatlosen - Wandogo Filosofi im Schlachthof München
03.12. Vince Ebert - EVOLUTION im Schlachthof München
03.12. Rakede in der Muffathalle Ampere München
03.12. Doro auf ihrer "30 Years Strong & Proud Tour 2014" im Backstage Werk München
04.12. Gregor Weber und Richard Lorenz WEIHNACHTSLESUNG im Schlachthof München
04.12. eRRdeKa Paradies - Tour 2014 in der Muffathalle Amper München
04.12. Schlachthof 2014 politisch, bayerisch & saukomisch
04.12. STROMAE live im Zenith München
05.12. Gaggi´s Tanzparty im Wirtshaus zum Isartal
05.12. Omnia auf ihrer "Earth Warrior Tour 2014" in der Backstage Halle München
06.12. Ingo Oschmann Hand drauf! - München Premiere! im Schlachthof München
06.12. J.B.O. live im Backstage Werk München
07.12. TANGO ARGENTINO im Schlachthof München
07.12. Tatort...in der Niederlassung
08.12. Bryan Ferry - Live 2014 im Kesselhaus München
08.12. MONDAY NIGHT FEVER im Schlachthof München
Alle Veranstaltungen

MAGIX
LokalnachrichtenRSS-Feed
Krebs bleibt in Bayern Angstmacher Nummer 1
Mehr als zwei Drittel der Bayern (69 Prozent) fürchten sich vor Krebs. Er
Ottobrunn: Schadensträchtiger Einbruch in Parfümerie
München, 28.11.2014. In der Zeit von Mittwoch, 26.11.2014, 18.30 Uhr, bis
Mittersendling: Aufmerksamer Passant stellt Taschendieb
München, 28.11.2014. Am Samstag, 22.11.2014, um 14.15 Uhr, bot ein
Trudering: Serienspanner festgenommen
München, 28.11.2014. Seit ca. vier Jahren trieb ein sogenannter
19 weitere Bands für DER RING - Grüne Hölle Rock und ROCKAVARIA bestätigt
DER RING - Grüne Hölle Rock und ROCKAVARIA sind in Deutschland die
Schadensträchtiger Wohnungseinbruch in Solln
München, 28.11.2014. Am Donnerstag, 27.11.2014, zwischen 15.45 Uhr und
Zugunglück in Sauerlach: S-Bahn erfasst PKW
München, 27.11.2014. Am Mittwoch, 26.11.2014 gegen 18.30 Uhr fuhr eine 64-
Der MVV-Packerlbus wartet in der Münchner Fußgängerzone
Der MVV erleichtert den Fahrgästen an den vier Adventsamstagen die
Solln: Lebensmüder wollte sich von Polizei erschießen lassen
München, 27.11.2014. In den frühen Morgenstunden des Mittwoch, 26.11.2014,
Sendling: Notorischer Taschendieb auf frischer Tat festgenommen
München, 27.11.2014. Der Ladendetektiv eines Supermarktes am Partnachplatz
Wohnungseinbruch in Neuhausen
München, 27.11.2014. In der Zeit von Mittwoch, 19.11.2014, 14.00 Uhr, bis
Hungerstreik am Sendlinger Tor aufgelöst
München - Am Mittwoch, 26.11.2014, gegen 13.00 Uhr, teilten die
Kehlkopfentzündung: Bryan Ferry verschiebt Europa-Tournee
Leider hat sich der britische Sänger Bryan Ferry nicht von seiner
Mehrere Wohnungseinbrüche in Neubiberg
Zu mehreren Wohnungseinbrüchen kam es am Dienstag, 25.11.2014 in der Zeit
ROCKAVARIA BANDCONTEST
Rockbands aus der Region können sich bis zum 31.01.2015 für einen Auftritt
Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises 2014 an Glenn Greenwald
München, 26.11.2014. Am Montag, 1. Dezember wird Glenn Greenwald der
Frauen erobern den Baumarkt!
25. November 2014. Die Perlen an diesen Abenden waren aus Schweiß: 9535
Moderierte Lesung: Annette Kolb - Tochter zweier Vaterländer
Mit der moderierten Lesung "Tochter zweier Vaterländer" über die
Fürstenried: Einbruch in Kindertagesstätte - zwei Tatverdächtige festgenommen
München, 26.11.2014. In der Nacht von Sonntag, 23.11.2014, gelangten
Enkeltrickbetrug in Obermenzing
München, 26.11.2014. Am Dienstag, 25.11.2014, kam es im Zeitraum zwischen
Radfahrer verstirbt nach Fahrradsturz im Krankenhaus
München, 26.11.2014. Bereits am Freitag, 14.11.2014, war zur Mittagszeit,
Allzeithoch bei Studienanfängern in der Informatik
Im Wintersemester 2014/15 ist die Zahl der Studienanfängerinnen und
Wohnungseinbruch in Obermenzing
München, 26.11.2014. Am Dienstag, 25.11.2014, kam es im Zeitraum zwischen
Grünwald: Zusammenstoß von drei Pkw mit zwei verletzten Personen
München, 26.11.2014. Am Dienstag, 25.11.2014, fuhr eine 71-Jährige aus dem
Spritpreise rutschen weiter ab
Die Preise an den Zapfsäulen der deutschen Tankstellen sind gegenüber der
OB Reiter zum Auftritt eines verurteilten Rechtsextremisten
Am Samstagabend, 29. November 2014, tritt der Rechtsextremist Karl-Heinz
Intensivkurs zur Prüfungsvorbereitung Heilpraktiker Psychotherapie (HPP) in München
München - Meistens steht als Ziel einer Ausbildung zum Heilpraktiker für
Chancen der Digitalisierung überwiegen
Mehr als vier von fünf (82 Prozent) Bundesbürgern sind der Ansicht, die
Polizeiorchester Bayern bringt herbstliches Jagdfieber nach Taufkirchen
Am 29. November 2014, um 20.00 Uhr, lädt das Kulturzentrum Taufkirchen und
Mietautos brauchen Winterreifen
Wer ein Fahrzeug mietet, ist laut Gesetz für die richtige Bereifung
Neuaubing: Einbrecher in Spielhalle festgenommen
München, 25.11.2014. Am Sonntag, 23.11.2014, kam es gegen 05.20 Uhr bei
Landeshauptstadt gewinnt Corporate Health Award 2014
Die Landeshauptstadt München wurde am Donnerstag, 20. November 2014, in
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

GBW AG: OB Ude bedauert "totale Konfusion" der Staatsregierung

München, 18.04.2013. Oberbürgermeister Christian Ude bedauert, dass die Bayerische Staatsregierung und die CSU nach dem Desaster bei der Landesbank und der Privatisierung der Landesbank-Wohnungsgesellschaft GBW AG jetzt den Zorn der Mieter ausgerechnet auf das kommunale Korsortium lenken wollen, das "bis an die äußersten Schmerzgrenzen" alle Bemühungen unternommen hat, um die staatlichen Wohnungen in öffentlichem Eigentum zu behalten. Besonders beklagenswert findet Ude folgende Sachverhalte:
"
  1. Bei der Bayerischen Staatsregierung scheint die totale Konfusion ausgebrochen zu sein, weil drei unzuständige Minister ein Vorhaben als "starken Tobak" und "Trickserei" anprangern, das der einzig zuständige Staatsminister als oberste Rechtsaufsichtsbehörde sogar in Schriftform (und zurecht!) gefordert hat. Ich bedanke mich ausdrücklich bei Innenminister Joachim Herrmann, dass er dem Zusammenschluss von sieben Kommunen erlaubt hat, eine Gesellschaft mit Wohnungsbeständen über 100 Kommunen zu erwerben, wenn auch mit der Maßgabe, dass die sieben beteiligten Kommunen "ihren Anteilsbestand zumindest mittelfristig auf das Maß, das den Wohnungen in ihrem Gemeindegebiet entspricht, zurückführen". Für den Fall, dass es zu den von der Rechtsaufsicht geforderten Veräußerungen kommt, sehen die Eckpunkte des kommunalen Konsortiums allenfalls eine "Veräußerung lokaler Wohnungsbestände an die oder im Einvernehmen mit den jeweiligen Standort-Kommunen" vor. Nur in den Kommunen, die einen Erwerb von Wohnungen in ihrem Gemeindegebiet ablehnen und auch keinen Erwerber vorschlagen können, wird die Frage der Käuferauswahl überhaupt relevant. Ich behaupte: Es gibt in ganz Deutschland keine weitere Landesregierung, die ihre Kommunen mit rechtsaufsichtlichen Vorgaben bindet und dann die Einhaltung dieser Auflagen verurteilt, als ob es sittenwidrig wäre, Hinweise und Forderungen der Rechtsaufsicht zu befolgen.
  2. Genauso verwirrend ist die Tatsache, dass sich die Münchner CSU-Stadtratsfraktion einer "Enthüllung" rühmt und die Vereinbarung mit der Bayerischen Versorgungskammer, die Wohnungen in öffentlichem Eigentum zu behalten, als "Spekulationsgeschäft" und "Heuschreckenverhalten" geißelt. Was die CSU als "Enthüllung" präsentiert, ist nichts anderes als die Wiedergabe eines Beschlusses des Stadtrats der Landeshauptstadt München, der Stadt Nürnberg, der Stadt Erlangen, der Stadt Aschaffenburg, der Stadt Miltenberg sowie der Städte Dingolfing und Puchheim. Nachdem die CSU wiederholt nichtöffentliche Beschlussvorlagen in dieser Sache öffentlich kommentiert und aus der nichtöffentlichen Sitzung berichtet hat, gebe ich zur Abwehr unzulässiger Angriffe auf den Stadtrat und die Stadtverwaltung nun folgende Tatsache bekannt: Der Stadtratsbeschluss enthält ausdrücklich folgende sogar durch Fettdruck hervorgehobene Ziffer: "Der Stadtrat stimmt dem Abschluss des Memorandums of Understanding mit der Bayerischen Versorgungskammer zu". Nach all der moralischen Empörung und Entrüstung bayerischer Kabinettsmitglieder und der CSU-Fraktionsspitze entbinde ich hiermit die CSU-Fraktion von ihrer Verschwiegenheitspflicht hinsichtlich des eigenen Abstimmungsverhaltens zu dieser Beschlussziffer.
  3. Völlig zu unrecht werden von der Staatsregierung und der CSU alle Verdienste des kommunalen Konsortiums allein mir zugeschrieben. Tatsächlich hat das Konsortium alles den Kommunen Mögliche getan, um die jetzt von der Landesbank privatisierten Wohnungen in öffentlichem Eigentum zu behalten, auch jene Wohnungen, die auf Geheiß der Rechtsaufsicht langfristig nicht in kommunalem Eigentum bleiben dürfen, sondern weiter veräußert werden müssen. Dass hierfür eine Behörde des Freistaats Bayern (!) zur Mitwirkung gefunden werden konnte, ist ein außergewöhnlicher Glücksfall! Dieses Verdienst gebührt aber nicht mir allein, sondern auch dem Bayerischen Städtetag, der den kommunalen Zusammenschluss initiiert hat und neben meinen SPD-Kollegen in Nürnberg, Aschaffenburg und Puchheim auch meinen CSU-Kollegen in Erlangen, und Miltenberg sowie dem Kollegen aus Dingolfing (Unabhängige Wählergemeinschaft), die sich alle auf einmütige Stadtratsbeschlüsse stützen können. Die blindwütigen Attacken der drei Kabinettsmitglieder und der heute zitierten CSU-Sprecher gelten also allen um die Rettung der GBW bemühten Kommunen und damit auch deren CSU-Repräsentanten.
Ausdrücklich begrüße ich die Erklärung des CSU-Fraktionsvorsitzenden im Bayerischen Landtag, den Vorgang Landesbank/GBW AG "auch im Landtag intensiv zu untersuchen". Selbstverständlich bin ich gerne bereit, dem Bayerischen Landtag alle Unterlagen vorzulegen, ich bitte aber ausdrücklich, auch meinen CSU-Amtskollegen hierzu Gelegenheit zu geben. "