Suche



Veranstaltungen München

RAIMUND VERSPOHL - VERSPOHLGRAFIX
LokalnachrichtenRSS-Feed
10 Jahre Münchner Sommernachtstraum
Mit einem fantastischen Feuerwerk und großartigen Künstlern feiert der
Einschränkungen bei der Anfahrt auf das Tollwood Sommerfestival im Münchner Olympiapark am 26.07.2014
München, 25.07.2014. Aufgrund einer weiteren Großveranstaltung kann am
Lang ersehnter Emu-Nachwuchs im Tierpark Hellabrunn
München, 25.07.2014. Im Münchner Tierpark gab es seit mehr als zehn Jahren
Diebische Reinigungskraft in mehreren Fällen aufgetreten
München, 25.06.204. Eine 23-jährige Bosnierin meldete sich seit Mitte Mai
Bandenmäßiger Taschendiebstahl - vier Täter festgenommen
München, 25.07.2014. Am Mittwoch, 23.07.2014, gegen 21.00 Uhr, beobachtete
Tipps der Münchner Polizei zum Beginn der Sommerferien
In wenigen Tagen ist es soweit. Auch in Bayern beginnen endlich die
Einsturzgefährdeter Kabelschacht unter der Gabelsbergerstraße
München, 25.07.2014. Am Donnerstag, 24.07.2014, gegen 11.15 Uhr, teilte
Kraftrad kollidiert mit abbiegendem Pkw
München, 25.06.2014. Am Donnerstag, 24.07.2014, gegen 16.40 Uhr, befuhr
Feldmoching: Radfahrer schwer verletzt
Am Donnerstag, 24.07.2014, gegen 12.37 Uhr, befuhr ein 16-Jähriger mit
Zusammenstoß zweier Radfahrer - eine Person leicht verletzt
Am Donnerstag, 24.07.2014, gegen 08.10 Uhr, befuhr ein 31-jähriger
Solln: Brandlegung an einem geparkten Lkw
München, 25.07.2014. Am Donnerstag, 24.07.2014, bemerkte ein auf dem
Haidhausen: Roller übersehen - eine Person schwer verletzt
München, 25.07.2014. Am Donnerstag, 24.07.2014, gegen 07.50 Uhr, befuhr
Aggressiver Ladendieb gestellt und festgenommen
München, 25.07.2014. Am Donnerstag, 24.07.2004, gegen 14.20 Uhr, befanden
Designpreis der Landeshauptstadt München für Prof. Dr. Florian Hufnagl
München, 24.07.2014.Professor Dr. Florian Hufnagl, bis Januar 2014
Sommerfeeling mit Gentleman & the Evolution with Special Guest "Jamaram" auf dem Tollwood Sommerfestival
Reggae aus Deutschland stand am 24.7. auf dem Programm in der Musikarena
"Wie in der guten, alten Zeit" - 4. Brunnenfest am 01.08.2014 auf dem Viktualienmarkt
Zum vierten Mal findet am Freitag, den 1. August 2014, von 11 bis 17 Uhr
Starkes Interesse an Alternativen zum Taxi
Start-ups, die über Apps buchbare Alternativen zum Taxi anbieten, haben in
Biker-Jeans: Mehr Schutz durch Aramidfasern
ADAC untersucht Jeans für Motorradfahrer/ Tragekomfort und Sicherheit
Klinikum Großhadern: Ermittlungen wegen versuchten Mordes in vier Fällen
München, 24.07.2014. Mit Schreiben vom 10.07.2014 erstattete eine Münchner
Oberhaching/Kreuzpullach: Großbrand in einem Sägewerk
Am Mittwoch, 23.07.2014, gegen 22.30 Uhr, entdeckte ein Autofahrer einen
Über fünf Millionen Reisende werden in den Sommerferien am Münchner Airport erwartet
München, 24.07.2014. Zusammen mit Baden-Württemberg und Niedersachsen
ADAC-Mitfahrclub präsentiert sich neu
München, 24.07.2014. Der ADAC-Mitfahrclub unter www.adac.de/mitfahrclub
Hochschulrat wählt Vizepräsidenten der TU München
Der Hochschulrat der Technischen Universität München (TUM) hat auf den
"Däumlinge" aus dem 3D-Drucker schützen Gelenke
Doktorandin der TUM entwickelt flexible Montagehilfen
Vier von zehn Beschäftigten arbeiten zeitweise von zu Hause aus
Die Arbeit im Home Office gehört für viele Arbeitnehmer zum Alltag. Rund
Münchener Tierpark Hellabrunn erhöht die Preise
Nach zwei Jahren Preisstabilität hat sich der Aufsichtsrat der Münchener
Unterföhring: Tödlicher Badeunfall im Feringasee
München, 23.07.2014. Am Samstag, 19.07.2014, gegen 18.45 Uhr, fuhr ein
Westend: Ladendieb greift Angestellten mit Messer an
München, 23.07.2014. Am Dienstag, 22.07.2014, gegen 14.30 Uhr, befand sich
Gewaltsamer Tod einer 91-Jährigen in der Au
München, 23.07.2014. Am gestrigen Dienstag, 22.07.2014, um 10.15 Uhr, fand
Büroeinbrecher mittels DNA-Treffer ermittelt
München, 23.07.2014.Am Dienstag, 29.04.2014, war es im Zeitraum von 03.30
Benzinpreis sinkt weiter
Erfreuliche Nachricht für die Fahrer von Benziner-Pkw: Die Preiskurve für
Gütesiegel-Verleihung "Bibliotheken - Partner der Schulen"
München, 23.07.2014. 61 bayerische Bibliotheken aus dem öffentlichen und
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

Geschwister-Scholl-Preis 2012 an Jürgen Dehmers

Der Kulturausschuss des Stadtrates der Landeshauptstadt München und der Vorstand des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V. haben beschlossen, den mit 10.000 Euro dotierten Geschwister-Scholl-Preis 2012 an Jürgen Dehmers für sein Buch "Wie laut soll ich denn noch schreien? Die Odenwaldschule und der sexuelle Missbrauch" zu vergeben.

Mit dem in diesem Jahr zum 33. Mal vergebenen Geschwister-Scholl-Preis wird jährlich ein Buch ausgezeichnet, das von geistiger Unabhängigkeit zeugt und geeignet ist, bürgerliche Freiheit, moralischen und intellektuellen Mut zu fördern und dem verantwortlichen Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse zu geben.

Der Jury unter dem Vorsitz von Dr. Jörg Platiel, Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V., und Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers gehörten 2012 an: Susanne Beyer (Der Spiegel), Dr. Carolin Emcke (Publizistin), Prof. Dr. Martin H. Geyer (Ludwig Maximilians Universität / Historisches Seminar), Michael Krüger (Hanser Verlag), Dr. Susanne Mayer (Die Zeit), Prof. Dr. Ulrich Raulff (Deutsches Literaturarchiv Marbach), Thomas Rathnow (DVA), Klaus G. Saur (Verleger), Dr. Johan Schloemann (Süddeutsche Zeitung) und Cornelia Zetzsche (Bayerischer Rundfunk) sowie von Seiten des Stadtrates Dr. Reinhard Bauer (SPD), Siegfried Benker (Die Grünen / Rosa Liste) und Marian Offman (CSU). Beratende Mitglieder waren neben Dr. Hildegard Kronawitter (Weiße Rose Stiftung e.V.) von Seiten des Stadtrates Dr. Reinhold Babor (CSU) und Regina Salzmann (SPD).
 
Jurybegründung

"Jürgen Dehmers (Pseudonym) schildert in seinem 2011 erschienenen Bericht "Wie laut soll ich denn noch schreien. Die Odenwaldschule und der sexuelle Missbrauch" (Rowohlt-Verlag) präzise, was ihm und anderen Schülern angetan wurde, er beschreibt auch die Folgen einer Traumatisierung durch sexuellen Missbrauch - Gefühle der Ohnmacht, Angst, Wut, Ekel, Störungen der Persönlichkeitsentwicklung bis hin zu Suchtkrankheiten und Suizidgefahr. Opfer sexueller Gewalt äußern sich selten öffentlich. Was ihnen widerfahren ist, beschämt sie zu sehr. Dies machen sich Täter zunutze. Dass Jürgen Dehmers es gewagt hat, das Schweigen zu durchbrechen und zu benennen, was geschah, würdigt die Jury des Geschwister-Scholl-Preises als ein seltenes Beispiel von Mut.

Dehmers Buch beschreibt die Vorgänge an der Odenwaldschule als ein kriminelles, weit verzweigtes System von Tätern und Mitwissern, Macht und Gewalt. Er deckt die Mechanismen auf von Vertuschung, Verschweigen, Abhängigkeit, Bedrohung, die einen fortgesetzten Missbrauch erst möglich machen. Auch darin liegt eine große Leistung dieses Buches: dass es hinweist auf das Versagen von Zivilgesellschaft und Rechtsstaat, von Bürgern und Pädagogen bis hin zu Presse und Justiz, die darin scheitern, die Unversehrtheit von Kindern und Jugendlichen sicherzustellen, wie es die UN-Charta für die Rechte der Kinder verlangt.

Dehmers Buch ist ein notwendiger Appell, an Einzelne sowie an die Institutionen unserer Gesellschaft, solchen Missbrauch zu unterbinden sowie geeignete Maßnahmen zu ergreifen, die es erlauben, den Opfern zu helfen und die Täter zu stellen und zu bestrafen. Es fordert dazu auf, Zivilcourage zu zeigen und Verantwortung zu übernehmen und ist damit geeignet, dem Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse zu geben."

Die Verleihung des Preises findet im Rahmen des Literaturfests München (14. November bis 2. Dezember) am Montag, 26. November, um 19 Uhr, in der großen Aula der Ludwig-Maximilians-Universität München statt (geschlossene Veranstaltung). Eine öffentliche Lesung ist für Dienstag, 27. November, 19 Uhr, im Gasteig, Rosenheimer Straße 5, geplant.