Suche



Veranstaltungen München

MAGIX
LokalnachrichtenRSS-Feed
Urlaub in Deutschland bleibt auch 2015 Nummer eins
Bei der Planung des Haupturlaubs 2015 mit mindestens fünf Tagen ist
Deutschland bei ITK-Ausgaben pro Kopf über EU-Durchschnitt
In Deutschland wird für Informationstechnologie und Telekommunikation pro
Haimo Liebich als ehrenamtlicher Stadtrat vereidigt
München, 04.03.2015. Der Münchner Stadtrat hat ein neues ehrenamtliches
FMG begrüßt Abweisung von sechs Beschwerden durch Leipziger Gericht
Die Flughafen München GmbH (FMG) begrüßt die heute veröffentlichte
Kraftstoffpreise klettern weiter nach oben
Die Kraftstoffpreise steigen laut aktueller ADAC Auswertung weiter. Der
Lochham: Teppichbetrüger festgenommen
Am Freitag, 13.02.2015, wurde einer 74-jährigen Seniorin in Gräfelfing ein
Moosach: Kleinbrand mit vier leichtverletzten Personen
München, 03.03.2015. Am Sonntag, 01.03.2015, gegen 17.15 Uhr, hatte eine
Versuchter Straßenraub mit Elektroschocker im Olympischen Dorf
München, 03.03.2015. Nach einem Restaurantbesuch am Sonntag, 01.03.2015,
BITKOM zeigt Folgen des Leistungsschutzrechts
Der Digitalverband BITKOM unterstützt die Forderungen nach Abschaffung des
Schwabing: Bauarbeiter stürzte zirka 4 Meter tief in Aufzugschacht
München, 03.03.2015. Auf einer Schwabinger Großbaustelle ist es gestern
LED-Heckleuchten sind kein Blendwerk
ADAC Test zeigt: Unterschiede zu herkömmlichen Glühlampen sind nicht
Zwei schadensträchtige Wohnungseinbrüche in Schwabing
München, 03.03.2015. Zu zwei Wohnungseinbrüchen kam es am gestrigen
Giesing: Unaufmerksame Fußgängerin von Pkw erfasst und schwer verletzt
München, 03.03.2015. Am Montag, 02.03.2015, gegen 11.40 Uhr, befand sich
Internationaler Frauentag 2015 in Münchner Stadtteilen
Am 8. März begehen Frauen in aller Welt den Internationalen Frauentag.
AWM unterstützt Aufräumaktionen in München - Frühjahrs-Ramadamas starten
03.03.2015 Kommenden Samstag starten die traditionellen
Münchens Streetlife Festival erwartet heuer zweimal 250.000 Besucher
Die Straße als Wohn- und Spielzimmer, eine Headphone-Party und Live-Musik
Zahnmedizinische Ambulanz für Menschen mit Behinderungen plant Ausbau aufgrund reger Nachfrage
München, 03.03.2015. Seit drei Jahren gibt es die Behindertenambulanz in
Arbeitszeitregelung auf bayerischen Volksfesten
Bayerns Sozialministerin Emilia Müller vereinbarte heute mit Vertretern
BMW Group erhält dreizehnfache Auszeichnung bei den iF design awards 2015
München. Mit insgesamt 13 Auszeichnungen des iF design awards 2015, einem
Fast jeder Dritte möchte in Bus, Bahn und Co. mit dem Smartphone zahlen
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer (29 Prozent) möchte künftig mit seinem
Stauprognose Wochenende 06. - 08. März 2015
Abgesehen von möglichen kurzen Staus in Baustellenbereichen sollte es an
Spritpreise: Freude war nur von kurzer Dauer
Konnten die Autofahrer sich im Januar über niedrige Kraftstoffpreise
Performance und Gespräche zu Klangkunst
Am Donnerstag, 5. März, 19 Uhr, stellt der Musiker Norbert Stammberger in
Dreharbeiten in Bayern: Oliver Stone dreht SNOWDEN
Im Februar begannen in München die Dreharbeiten von Oliver Stones mit
Olympiapark: Alkoholisierter Motorradfahrer kommt selbstverschuldet von der Fahrbahn ab
München, 02.03.2015. Ein 25-Jähriger fuhr am Sonntag, 01.03.2015, gegen
Moosach: Straßenraub nach Geldspielgewinn
München, 02.03.2015. Ein 28-jähriger Serbe hat am Freitag, 27.02.2015,
Aschheim: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person
München, 01.03.2015. Am Freitag, 27.02.2015 gegen 12.30 Uhr, befuhr eine
Moosach: Seniorin in Wohnung beraubt
München, 01.03.2015. Am Freitag, 27.02.2015 gegen 19.45 Uhr kehrte eine
Fahrraddieb in Moosach festgenommen
München, 01.03.2015. Den richtigen Riecher bewies am Donnerstag,
Vollendeter Enkeltrickbetrug in Laim
München, 01.03.2015. Mitte Februar diesen Jahres fiel einem Angehörigen
Autoaufbrüchen im Stadtgebiet München nachträglich geklärt
München, 01.03.2015. Im Rahmen der Auswertung der Spuren zum einen von
Isartor: Auseinandersetzung am S-Bahnsteig
München, 01.03.2015. Am Donnerstag, 26.02.2015, gegen 22.10 Uhr, befand
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

Geschwister-Scholl-Preis 2012 an Jürgen Dehmers

Der Kulturausschuss des Stadtrates der Landeshauptstadt München und der Vorstand des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V. haben beschlossen, den mit 10.000 Euro dotierten Geschwister-Scholl-Preis 2012 an Jürgen Dehmers für sein Buch "Wie laut soll ich denn noch schreien? Die Odenwaldschule und der sexuelle Missbrauch" zu vergeben.

Mit dem in diesem Jahr zum 33. Mal vergebenen Geschwister-Scholl-Preis wird jährlich ein Buch ausgezeichnet, das von geistiger Unabhängigkeit zeugt und geeignet ist, bürgerliche Freiheit, moralischen und intellektuellen Mut zu fördern und dem verantwortlichen Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse zu geben.

Der Jury unter dem Vorsitz von Dr. Jörg Platiel, Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V., und Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers gehörten 2012 an: Susanne Beyer (Der Spiegel), Dr. Carolin Emcke (Publizistin), Prof. Dr. Martin H. Geyer (Ludwig Maximilians Universität / Historisches Seminar), Michael Krüger (Hanser Verlag), Dr. Susanne Mayer (Die Zeit), Prof. Dr. Ulrich Raulff (Deutsches Literaturarchiv Marbach), Thomas Rathnow (DVA), Klaus G. Saur (Verleger), Dr. Johan Schloemann (Süddeutsche Zeitung) und Cornelia Zetzsche (Bayerischer Rundfunk) sowie von Seiten des Stadtrates Dr. Reinhard Bauer (SPD), Siegfried Benker (Die Grünen / Rosa Liste) und Marian Offman (CSU). Beratende Mitglieder waren neben Dr. Hildegard Kronawitter (Weiße Rose Stiftung e.V.) von Seiten des Stadtrates Dr. Reinhold Babor (CSU) und Regina Salzmann (SPD).
 
Jurybegründung

"Jürgen Dehmers (Pseudonym) schildert in seinem 2011 erschienenen Bericht "Wie laut soll ich denn noch schreien. Die Odenwaldschule und der sexuelle Missbrauch" (Rowohlt-Verlag) präzise, was ihm und anderen Schülern angetan wurde, er beschreibt auch die Folgen einer Traumatisierung durch sexuellen Missbrauch - Gefühle der Ohnmacht, Angst, Wut, Ekel, Störungen der Persönlichkeitsentwicklung bis hin zu Suchtkrankheiten und Suizidgefahr. Opfer sexueller Gewalt äußern sich selten öffentlich. Was ihnen widerfahren ist, beschämt sie zu sehr. Dies machen sich Täter zunutze. Dass Jürgen Dehmers es gewagt hat, das Schweigen zu durchbrechen und zu benennen, was geschah, würdigt die Jury des Geschwister-Scholl-Preises als ein seltenes Beispiel von Mut.

Dehmers Buch beschreibt die Vorgänge an der Odenwaldschule als ein kriminelles, weit verzweigtes System von Tätern und Mitwissern, Macht und Gewalt. Er deckt die Mechanismen auf von Vertuschung, Verschweigen, Abhängigkeit, Bedrohung, die einen fortgesetzten Missbrauch erst möglich machen. Auch darin liegt eine große Leistung dieses Buches: dass es hinweist auf das Versagen von Zivilgesellschaft und Rechtsstaat, von Bürgern und Pädagogen bis hin zu Presse und Justiz, die darin scheitern, die Unversehrtheit von Kindern und Jugendlichen sicherzustellen, wie es die UN-Charta für die Rechte der Kinder verlangt.

Dehmers Buch ist ein notwendiger Appell, an Einzelne sowie an die Institutionen unserer Gesellschaft, solchen Missbrauch zu unterbinden sowie geeignete Maßnahmen zu ergreifen, die es erlauben, den Opfern zu helfen und die Täter zu stellen und zu bestrafen. Es fordert dazu auf, Zivilcourage zu zeigen und Verantwortung zu übernehmen und ist damit geeignet, dem Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse zu geben."

Die Verleihung des Preises findet im Rahmen des Literaturfests München (14. November bis 2. Dezember) am Montag, 26. November, um 19 Uhr, in der großen Aula der Ludwig-Maximilians-Universität München statt (geschlossene Veranstaltung). Eine öffentliche Lesung ist für Dienstag, 27. November, 19 Uhr, im Gasteig, Rosenheimer Straße 5, geplant.