Suche



Veranstaltungen München

Nachrichten München
LokalnachrichtenRSS-Feed
Lkw-Fahrer übersieht beim Abbiegen einen Radfahrer - 1 Person schwer verletzt
München, 30.09.2014. Am Montag, 29.09.2014, gegen 16.00 Uhr, fuhr ein
54Idaho - Live on Stage: PINKTOBER Charity Konzert am 13.10.2014 im Hard Rock Cafe München
Eigene Songs im Crossover Stil; sowie Songs von Katzenjammer, Lady Gaga,
2. Stijl DesignMarkt in München am 18. und 19. Oktober 2014 auf der Praterinsel München
Am Wochenende 18. / 19. Oktober gastiert der Stijl DesignMarkt erneut in
eRUDA - Deutschlands größte eMobilrundfahrt mit Rekord Beteiligung
30.9.2014 - eRUDA, elektrisch Rund um den Ammersee, vereint eMobilfahrer,
Jeder vierte Bundesbürger liest E-Books
Fast jeder vierte (24 Prozent) Bundesbürger liest elektronische Bücher
10 Jahre "Offene Ohren" und Spielstättenprogrammpreis 2014
Der Verein Offene Ohren e.V. München - Freunde improvisierter Musik wird
28. Münchner Rausgifttote - 34-jährige aus Dachau verstorben
München, 30.09.2014. Am Dienstag, 16.09.2014 befand sich eine 34-Jährige
Taufkirchen: Pkw-Fahrer kollidiert mit Streifenwagen - eine Person leicht verletzt
München, 30.09.2014. Am Mittwoch, 27.08.2014, um 18.25 Uhr, fuhr ein
Ramersdorf: Mann trennt sich Finger beim Einparken ab
München, 30.09.2014. Am Montag, 29.09.2014, um 14.20 Uhr, wollte ein
Westend: Einbruch in Geschäft
München, 30.09.2014. Im Tatzeitraum von Samstag, 27.09.2014, 13.00 Uhr,
Trickdiebstahl in einem Schmuckgeschäft
München, 30.09.2014. Am Donnerstag, 25.09.2014, um 11.00 Uhr, betraten
Oktoberfest 2014: Gefährliche Körperverletzung mit Maßkrug
München, 30.09.2014. Am Montag, 29.09.2014, gegen 22.15 Uhr, feierte ein
Oktoberfest 2014: Schlag mit Maßkrug gegen den Kopf
München, 30.09.2014. Im Laufe einer verbalen Auseinandersetzung geriet am
Niederländischer Tourist nach Wiesnbesuch beraubt
München, 30.09.2014. Am Samstag, 27.09.2014, gegen 20.00 Uhr, wurde ein
Handydieb auf der Wiesn festgenommen
München, 30.09.2014. Ein 50-jähriger Münchner konnte durch
Oktoberfest 2014: Einbruch in Rundfunkstudio eines Festzeltes
München, 30.09.2014. Im Zeitraum von Sonntag, 28.09.2014, 22.00 Uhr, bis
Sonntag, 5. Oktober: MVG Museum mit neuer Mitmachstation geöffnet
Am Sonntag, 5. Oktober, öffnet das MVG Museum seine Tore. Die Ausstellung
Literaturfest München veröffentlicht Programm
München, 30. September 2014. Das Programm des fünften Literaturfests
Verkehrschaos im Sommer blieb aus
Das befürchtete Stauchaos auf den deutschen Autobahnen während der
Harthof: Tödlicher Verkehrsunfall - Frau von LKW überrollt
München, 30.09.2014. Am 30.09.2014, um 12.05 Uhr, befand sich eine
eat&STYLE 2014 - München im Back- und Kochfieber
München, 30. September 2014. Backen macht glücklich - Kochen ist Kult!
Grundschule Neuried: Erntedank und Herbstfest im Wald
Am Donnerstag, den 2. Oktober 2014, feiern die Kinder der Grundschule
"FIZ Future": Sieger des städtebaulich-landschaftsplanerischen Wettbewerbs steht fest
Der zweistufige städtebauliche und grünplanerische Ideenwettbewerb zur
Passworte werden zu selten gewechselt
Die meisten Bundesbürger ändern ihre wichtigsten Passwörter und
Standkonzert der Wiesn-Kapellen 2014
München, 29.09.2014. Beim diesjährigen Standkonzert der Wiesn-Kapellen
Schon vor WHO-Forderungen - happy liquid beginnt mit Forschung zu E-Zigaretten
Kürzlich forderte die Welt Gesundheitsorganisation (WHO) Einschränkungen
Unterstützung der Polizeiinspektion 16 (Hauptbahnhof) bei der Versorgung von Flüchtlingen
München, 29.09.2014. Die aktuellen weltpolitischen Vorgänge und
Zwischenbilanz zur Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt München zum Betteln
München, 29.09.2014. Wie bereits bekannt, ist es in München grundsätzlich
Mittersendling: Rentnerin in ihrer Wohnung von Trickdieben bestohlen
München, 29.09.2014. Am Freitag, 26.09.2014, gegen 15.10 Uhr, klingelte
KFZ-Steuer: Bescheid genau überprüfen!
Das wissen wahrscheinlich noch nicht alle Autofahrer: Seit Februar kommt
Oktoberfest 2014: Jugendschutzkontrolle eskaliert - 14-jähriger geht auf Polizeibeamten los
München, 29.09.2014. Am Sonntag, 28.09.2014, kurz nach 19.00 Uhr, fiel
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

Geschwister-Scholl-Preis 2012 an Jürgen Dehmers

Der Kulturausschuss des Stadtrates der Landeshauptstadt München und der Vorstand des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V. haben beschlossen, den mit 10.000 Euro dotierten Geschwister-Scholl-Preis 2012 an Jürgen Dehmers für sein Buch "Wie laut soll ich denn noch schreien? Die Odenwaldschule und der sexuelle Missbrauch" zu vergeben.

Mit dem in diesem Jahr zum 33. Mal vergebenen Geschwister-Scholl-Preis wird jährlich ein Buch ausgezeichnet, das von geistiger Unabhängigkeit zeugt und geeignet ist, bürgerliche Freiheit, moralischen und intellektuellen Mut zu fördern und dem verantwortlichen Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse zu geben.

Der Jury unter dem Vorsitz von Dr. Jörg Platiel, Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V., und Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers gehörten 2012 an: Susanne Beyer (Der Spiegel), Dr. Carolin Emcke (Publizistin), Prof. Dr. Martin H. Geyer (Ludwig Maximilians Universität / Historisches Seminar), Michael Krüger (Hanser Verlag), Dr. Susanne Mayer (Die Zeit), Prof. Dr. Ulrich Raulff (Deutsches Literaturarchiv Marbach), Thomas Rathnow (DVA), Klaus G. Saur (Verleger), Dr. Johan Schloemann (Süddeutsche Zeitung) und Cornelia Zetzsche (Bayerischer Rundfunk) sowie von Seiten des Stadtrates Dr. Reinhard Bauer (SPD), Siegfried Benker (Die Grünen / Rosa Liste) und Marian Offman (CSU). Beratende Mitglieder waren neben Dr. Hildegard Kronawitter (Weiße Rose Stiftung e.V.) von Seiten des Stadtrates Dr. Reinhold Babor (CSU) und Regina Salzmann (SPD).
 
Jurybegründung

"Jürgen Dehmers (Pseudonym) schildert in seinem 2011 erschienenen Bericht "Wie laut soll ich denn noch schreien. Die Odenwaldschule und der sexuelle Missbrauch" (Rowohlt-Verlag) präzise, was ihm und anderen Schülern angetan wurde, er beschreibt auch die Folgen einer Traumatisierung durch sexuellen Missbrauch - Gefühle der Ohnmacht, Angst, Wut, Ekel, Störungen der Persönlichkeitsentwicklung bis hin zu Suchtkrankheiten und Suizidgefahr. Opfer sexueller Gewalt äußern sich selten öffentlich. Was ihnen widerfahren ist, beschämt sie zu sehr. Dies machen sich Täter zunutze. Dass Jürgen Dehmers es gewagt hat, das Schweigen zu durchbrechen und zu benennen, was geschah, würdigt die Jury des Geschwister-Scholl-Preises als ein seltenes Beispiel von Mut.

Dehmers Buch beschreibt die Vorgänge an der Odenwaldschule als ein kriminelles, weit verzweigtes System von Tätern und Mitwissern, Macht und Gewalt. Er deckt die Mechanismen auf von Vertuschung, Verschweigen, Abhängigkeit, Bedrohung, die einen fortgesetzten Missbrauch erst möglich machen. Auch darin liegt eine große Leistung dieses Buches: dass es hinweist auf das Versagen von Zivilgesellschaft und Rechtsstaat, von Bürgern und Pädagogen bis hin zu Presse und Justiz, die darin scheitern, die Unversehrtheit von Kindern und Jugendlichen sicherzustellen, wie es die UN-Charta für die Rechte der Kinder verlangt.

Dehmers Buch ist ein notwendiger Appell, an Einzelne sowie an die Institutionen unserer Gesellschaft, solchen Missbrauch zu unterbinden sowie geeignete Maßnahmen zu ergreifen, die es erlauben, den Opfern zu helfen und die Täter zu stellen und zu bestrafen. Es fordert dazu auf, Zivilcourage zu zeigen und Verantwortung zu übernehmen und ist damit geeignet, dem Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse zu geben."

Die Verleihung des Preises findet im Rahmen des Literaturfests München (14. November bis 2. Dezember) am Montag, 26. November, um 19 Uhr, in der großen Aula der Ludwig-Maximilians-Universität München statt (geschlossene Veranstaltung). Eine öffentliche Lesung ist für Dienstag, 27. November, 19 Uhr, im Gasteig, Rosenheimer Straße 5, geplant.