Suche



Veranstaltungen München
23.10. Veterinary Street Jazz Band im Wirtshaus zum Isartal
23.10. Andreas Varady Trio im Jazzclub Unterfahrt
24.10. Gaggi´s Tanzparty im Wirtshaus zum Isartal
24.10. The Terence Blanchard E-Collective im Jazzclub Unterfahrt
25.10. 3 Männer nur mit Gitarre - Bayerisches Musik-Kabarett mit Keller Steff, Roland Hefter und Michi Dietmayr im Circus Krone München
25.10. Kylie Minogue live in der Olympiahalle München
25.10. Potsa Lotsa Plus plays LOVE SUITE by Eric Dolphy im Jazzclub Unterfahrt München
26.10. TANGO ARGENTINO im Schlachthof München
26.10. The Irish Folk Festival im Circus Krone München
26.10. Tatort...in der Niederlassung
26.10. Jam Session im Jazzclub Unterfahrt München
27.10. Voxxclub auf ihrer "Rock mi-Tour" Circus Krone München
27.10. Nik Bärtsch's Ronin live in der Muffathalle / Ampere München
27.10. MONDAY NIGHT FEVER im Schlachthof München
27.10. Earforce im Jazzclub Unterfahrt München
28.10. Jazzango im Jazzclub Unterfahrt München
29.10. Tingvall Trio live in der Muffathalle / Ampere München
29.10. Sena Ehrhardt & Band im Jazzclub Unterfahrt München
30.10. Veterinary Street Jazz Band im Wirtshaus zum Isartal
30.10. Shoot the Moon im Jazzclub Unterfahrt München
31.10. Amsterdam Klezmer Band live in der Muffathalle / Ampere München
31.10. Heliocentric Counterblast im Jazzclub Unterfahrt München
01.11. Neil Cowley Trio im Jazzclub Unterfahrt München
02.11. TANGO ARGENTINO im Schlachthof München
02.11. Mark Turner Quartet im Jazzclub Unterfahrt München
Alle Veranstaltungen

Calumet Photographic
LokalnachrichtenRSS-Feed
Grünwald: Pkw-Fahrer übersieht Fußgänger beim Abbiegen - eine Person schwer verletzt
Am Mittwoch, 22.10.2014, gegen 22:10 Uhr wollte ein VW Polo Fahrer bei
Mark Forster live auf seiner "Bauch und Kopf - Tour 2015" am 13.03.2015 im Muffatwerk München
Kaum ist der Debüt-"Karton" an der Luft, macht er sich selbstständig. Ist
Sturmtief "Gonzales" hält auch Münchner Feuerwehr auf auf Trapp
München, 22.10.2014. Die Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen
Neuer ADAC Präsident wird im Dezember gewählt
München, 22.10.2014. Erster Vizepräsident Dr. August Markl stellt sich auf
Laim: Ladenbesitzer übergibt Polizei eingefangenen Skorpion
München, 22.10.2014. Am Dienstag, 21.10.2014, rief um 11.50 Uhr ein
Vom Grundlagenforscher zum Unternehmer
Münchem,22.10.2014.Die Technische Universität München hat ihre Ausgründung
Tierpark Hellabrunn: Eisbär Yoghi bereitet sich auf das Treffen mit Giovanna, Nela und Nobby vor
München, 22.10.2014. Langsam aber sicher ist Eisbärenvater Yoghi wieder
Bilanz der Münchner Polizei nach Unwetter
München, 22.10.2014. Aufgrund starker Windböen liefen zwischen 21.15 Uhr
Benzinpreis auf tiefstem Stand seit 2011
So günstig war Benzin seit dem Frühjahr 2011 nicht mehr: Wie die aktuelle
Ein Viertel der Internetnutzer verwendet Passwort-Safes
Fast ein Viertel (24 Prozent) aller Internetnutzer in Deutschland
Tag der offenen Tür beim ADAC in München
München, 21.10.2014. Ausstellung am 25. Oktober 2014 "50 Jahre ADAC
Frostschutz auffüllen und Batterie überprüfen
Autofahrer sollten in den nächsten Wochen ein paar Vorsichtsmaßnahmen für
Sirenenprobealarm am 22.10.2014
Landesweiter Sirenenprobealarm am 22.10.2014 - Das bayerische
Hybrid.M: 1. Preisträger plant kombinierten Neubau aus Busbetriebshof und Bürogebäude
München, 21.10.2014. Der 1. Preisträger im Architektenwettbewerb "Hybrid.M
Zwei von drei Bayern wollen Zeitumstellung abschaffen
Mehr als zwei Drittel der Bayern (69 Prozent) halten die Zeitumstellung
Shindy schießt von null auf eins der Charts
21.10.2014 - Für den deutschen Hip-Hop läuft es zurzeit wie am Schnürchen:
Bewerbungen für Förderungen Darstellende Kunst im Jahr 2015 einreichen
München, 21.10.2014. Tanz- und Theaterschaffende aus München und Umgebung
Olympiapark: MVG stellt 35 neue Busse vor - Buszug-Flotte wächst um weitere 12 Gespanne
München, 21.10.2014. Die Busflotte der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG)
Neuperlach: Trickbetrug durch angebliche Bekannte
München, 21.10.2014. Eine 87-jährige Rentnerin erhielt am Freitag,
"Rechts vor Links" missachtet, eine Person schwer verletzt
München, 21.10.2014. Am Montag, 20.10.2014, um 20.05 Uhr, befuhr ein
Übergabe der renovierten Polizeiinspektion 11
München, 21.10.2014. Am Dienstag, 21.10.2014, um 15.00 Uhr, wurde das
25 Jahre auf der Auer Dult: Hut ab vor Hans-Joachim Poppe
München, 21.10.2014. Herrenhüte, Damenhüte, Strohhüte, Sonnenhüte,
Gute Wischer schaffen Sicht und Sicherheit
Etwa jedes zweite Jahr kaufen sich Autofahrer neue Scheibenwischer. Tun
Laub kann glatt wie Schnee sein
Die Tage werden kürzer. Viele Pendler sind jetzt morgens und abends
Elektromobilitätsbranche feiert Preisträger des eCarTec Award 2014
München, 21. Oktober 2014: Glückliche Gewinner konnte man am Abend des 21.
Gesundheit: Zuzahlungen für Arzneimittel können sich im laufenden Monat ändern
20.10.2014. Änderungen der Zuzahlungen für rezeptpflichtige Arzneimittel
Werke von Nominierten für die Kunst-Förderpreise der Stadt ausgestellt
Eine Ausstellung mit Werken der Nominierten. 24. Oktober bis 30. November
Asta Scheib liest aus ihrem Roman "Sonntag in meinem Herzen"
München, 20.10.2014. Die Münchner Schriftstellerin Asta Scheib liest am
Livingston live am 24.10.2014 im Technikum München
München, 20.10.2014. Obwohl die Band Livingston ihren Ursprung in London
Autourlauber lieben Deutschland
Deutschland ist nach wie vor das beliebteste Urlaubsland von ADAC
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

Geschwister-Scholl-Preis 2012 an Jürgen Dehmers

Der Kulturausschuss des Stadtrates der Landeshauptstadt München und der Vorstand des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V. haben beschlossen, den mit 10.000 Euro dotierten Geschwister-Scholl-Preis 2012 an Jürgen Dehmers für sein Buch "Wie laut soll ich denn noch schreien? Die Odenwaldschule und der sexuelle Missbrauch" zu vergeben.

Mit dem in diesem Jahr zum 33. Mal vergebenen Geschwister-Scholl-Preis wird jährlich ein Buch ausgezeichnet, das von geistiger Unabhängigkeit zeugt und geeignet ist, bürgerliche Freiheit, moralischen und intellektuellen Mut zu fördern und dem verantwortlichen Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse zu geben.

Der Jury unter dem Vorsitz von Dr. Jörg Platiel, Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V., und Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers gehörten 2012 an: Susanne Beyer (Der Spiegel), Dr. Carolin Emcke (Publizistin), Prof. Dr. Martin H. Geyer (Ludwig Maximilians Universität / Historisches Seminar), Michael Krüger (Hanser Verlag), Dr. Susanne Mayer (Die Zeit), Prof. Dr. Ulrich Raulff (Deutsches Literaturarchiv Marbach), Thomas Rathnow (DVA), Klaus G. Saur (Verleger), Dr. Johan Schloemann (Süddeutsche Zeitung) und Cornelia Zetzsche (Bayerischer Rundfunk) sowie von Seiten des Stadtrates Dr. Reinhard Bauer (SPD), Siegfried Benker (Die Grünen / Rosa Liste) und Marian Offman (CSU). Beratende Mitglieder waren neben Dr. Hildegard Kronawitter (Weiße Rose Stiftung e.V.) von Seiten des Stadtrates Dr. Reinhold Babor (CSU) und Regina Salzmann (SPD).
 
Jurybegründung

"Jürgen Dehmers (Pseudonym) schildert in seinem 2011 erschienenen Bericht "Wie laut soll ich denn noch schreien. Die Odenwaldschule und der sexuelle Missbrauch" (Rowohlt-Verlag) präzise, was ihm und anderen Schülern angetan wurde, er beschreibt auch die Folgen einer Traumatisierung durch sexuellen Missbrauch - Gefühle der Ohnmacht, Angst, Wut, Ekel, Störungen der Persönlichkeitsentwicklung bis hin zu Suchtkrankheiten und Suizidgefahr. Opfer sexueller Gewalt äußern sich selten öffentlich. Was ihnen widerfahren ist, beschämt sie zu sehr. Dies machen sich Täter zunutze. Dass Jürgen Dehmers es gewagt hat, das Schweigen zu durchbrechen und zu benennen, was geschah, würdigt die Jury des Geschwister-Scholl-Preises als ein seltenes Beispiel von Mut.

Dehmers Buch beschreibt die Vorgänge an der Odenwaldschule als ein kriminelles, weit verzweigtes System von Tätern und Mitwissern, Macht und Gewalt. Er deckt die Mechanismen auf von Vertuschung, Verschweigen, Abhängigkeit, Bedrohung, die einen fortgesetzten Missbrauch erst möglich machen. Auch darin liegt eine große Leistung dieses Buches: dass es hinweist auf das Versagen von Zivilgesellschaft und Rechtsstaat, von Bürgern und Pädagogen bis hin zu Presse und Justiz, die darin scheitern, die Unversehrtheit von Kindern und Jugendlichen sicherzustellen, wie es die UN-Charta für die Rechte der Kinder verlangt.

Dehmers Buch ist ein notwendiger Appell, an Einzelne sowie an die Institutionen unserer Gesellschaft, solchen Missbrauch zu unterbinden sowie geeignete Maßnahmen zu ergreifen, die es erlauben, den Opfern zu helfen und die Täter zu stellen und zu bestrafen. Es fordert dazu auf, Zivilcourage zu zeigen und Verantwortung zu übernehmen und ist damit geeignet, dem Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse zu geben."

Die Verleihung des Preises findet im Rahmen des Literaturfests München (14. November bis 2. Dezember) am Montag, 26. November, um 19 Uhr, in der großen Aula der Ludwig-Maximilians-Universität München statt (geschlossene Veranstaltung). Eine öffentliche Lesung ist für Dienstag, 27. November, 19 Uhr, im Gasteig, Rosenheimer Straße 5, geplant.