Suche



Veranstaltungen München

LokalnachrichtenRSS-Feed
Obersenddling: Bewohner stirbt bei Wohnungsbrand
München, 30.05.2016. Am 28.05.2016, um 09.35 Uhr kam es zu einem Brand in
Pkw stößt mit Fußgänger zusammen und verletzt diesen schwer
München, 30.05.2016. Am 27.05.2016, um 15.20 Uhr fuhr ein 47-jähriger aus
Firetage Parade 2016 - Dieser Weltrekord gehört München!
München, 29.05.2016. "So viele rote Autos auf der Leopold- und
Jeder Vierte verfolgt Sportereignisse live im Internet
Egal ob zu Hause oder unterwegs, egal ob vor dem Video-Stream oder dem
Berg am Laim: Drogenkonsument möchte Joint in Polizeifahrzeug rauchen
München, 30.05.2016. Beamte der Einsatzhundertschaft des Polizeipräsidiums
Verbraucherschutzministerium rät vom Verzehr von Schinken- und Wurstprodukten der Firma Sieber ab
Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rät das Bayerische
Mehrere Fälle von "falschen Polizeibeamten"
München, 27.05.2016. In den letzten Wochen rufen im Bereich des
Offizielle Deutsche Charts: Kontra K mit erstem Nummer eins-Erfolg
27.05.2016 - Drei Wochen Andrea Berg, drei Wochen Udo Lindenberg. Jetzt
Neuaubing: Zusammenstoß von zwei Pkw - drei Personen verletzt
München, 27.05.2016. Am Donnerstag, 26.05.2016, gegen 13.10 Uhr, fuhr ein
Doppel-Premiere im Tierpark Hellabrunn
Im Rahmen der Premiere der Langen Nacht der Biodiversität, bei der
Apotheker können Arzneimitteltherapie in Pflegeheimen verbessern
27. Mai 2016 - Apotheker können entscheidend dazu beitragen, die
Flugzeuge werden in Zukunft gedruckt - zumindest teilweise
In der Flugzeugproduktion werden sich schon in wenigen Jahren 3D-Drucker
Vorsicht Fehler: Apotheker demonstrieren die richtige Anwendung von Medikamenten
Viele Patienten haben Schwierigkeiten damit, Arzneimittel richtig
20.000 beim Maxlrainer Oldie Feeling
Massenansturm beim Oldtimer-Spektakel / Schwerer Unfall trübt Auftakt
OB Reiter unterzeichnet Europäische Charta für Gleichstellung
Am Montag, 30. Mai, unterzeichnet Oberbürgermeister Dieter Reiter auf
Moosach: Transporteur von entwendeten Fahrrädern festgenommen
München, 25.05.2016. Am Sonntag, 22.05.2016, gegen 08.00 Uhr, beobachtete
26. Rauschgifttoter in München
München, 25.05.2016. Am Montag, 23.05.2016, wurde ein 67 Jahre alter Mann,
Pasing: Diebstahl aus Pkw durch DNA-Treffer geklärt
München, 25.05.2016. Am Sonntag, 04.10.2015, parkte eine 22-jährige Frau
Aufmerksame Zeugen stellen Einbrecher
München, 25.05.2016. Ein 23-jähriger Anwohner vernahm am Montag,
Tanken erneut teurer
Die Autofahrer in Deutschland müssen beim Bezahlen ihrer Tankrechnungen
Verlosung "Willkommen zum Wiesn-Anstich 2016"
Zehn Münchnerinnen und Münchner mit Begleitung dürfen sich auch in diesem
25. Rauschgifttoter in München
München, 24.05.2016. Am Donnerstagabend, 19.05.2016, konsumierte ein
Unbekannte Personengengruppe beschädigt Hausfassade mit Farbbomben
München, 24.05.2016. Bereits am Montag, 09.05.2016, gegen 02.30 Uhr,
Kleinhadern: Drei Diebe greifen Ladendetektiv an und flüchten
München, 24.05.2016. Am Montag, 23.05.2016, gegen 13.25 Uhr, betraten drei
Nach Diskobesuch: 21-jährige Österreicherin kann sich an nichts mehr erinnern
München, 24.05.2016. Eine 21-jährige Österreicherin besuchte am Montag,
Motorradfahrer provoziert Verfolgungsfahrt durch München
München, 24.05.2016. Am Sonntag, 22.05.2016, gegen 15.30 Uhr, fuhr eine
Schwabing: Zufallsbekanntschaft raubt 76-jährigen Mann aus
München, 24.05.2016. Eine 89-jährige Münchnerin fand am Montag,
Gesundheit: Bei Nervenschmerzen helfen rezeptfreie Schmerzmittel nicht
Bei der Behandlung von Schmerzen, die durch Nervenverletzungen oder
Schub für autonomes Fahren
Ein wichtiger Schritt in Richtung Mobilität 4.0: Der Digitalverband Bitkom
Neu entwickelte Komplexbehandlung bei Parkinson
München, 24. Mai 2016. Papst Johannes Paul II., Boxer Muhammed Ali, der
Alle Lokalnachrichten anzeigen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

Das war das Oktoberfest 2012: Neue, alte Liebe Oktoberfest - Die Familien-Wiesn

News 20092München, 07.10.2012. Das 179. Oktoberfest war ein Volksfest im besten Sinne: Alle Generationen vergnügten sich auf dem Festgelände. Nicht nur Party wurde gefeiert, sondern auch Volksfest-Gaudi war gefragt. Besonders Familien haben die Wiesn wiederentdeckt. Durch die Jubiläumswiesn 2010 und die Oide Wiesn im letzten Jahr setzte offensichtlich eine Trendwende ein: Ein Publikum, das sich lange der Wiesn verweigert hat, verliebte sich neu in das Oktoberfest. Beim Flanieren über die Schaustellerstraße staunte die junge Generation über die rasanten Hightech-Fahrgeschäfte, Großeltern schwelgten bei einer Fahrt in der Krinoline in Erinnerungen und Eltern freuten sich über leuchtende Kinderaugen. In den kleinen Wiesn-Zelten ließen sich die Familien zum gemütlichen Dinieren nieder. Die Familie ist wieder auf der Wiesn angekommen.

Wiesn-Chef Dieter Reiter stellt Wiesn-Bilanz 2012 vor



Brachte das Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) in der ersten Wiesn-Hälfte ein zahlreiches bayrisch-bodenständiges Publikum, wurde es ab der Halbzeit internationaler. Ein Bankomat auf dem Festgelände verzeichnet Abhebungen von Besuchern aus folgenden Ländern:

Argentinien, Australien, Österreich, Aserbaidschan, Belgien, Bosnien Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Großbritannien, Kanada, Cayman Island, Costa Rica, Chile, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, El Salvador, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hong Kong, Ungarn, Island, Indien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kasachstan, Republik of Korea, Kuweit, Lettland, Libanon, Lichtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Nigeria, Norwegen, Polen, Portugal, Puerto Rico, Rumänien, Russland, Serbien, Singapore, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate, USA, Venezuela/Bolivien, Weißrussland, Belize, Uruguay, Namibia, Paraguay, Qatar, Saudi Arabien. Insgesamt schätzt das veranstaltende Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) das Besucheraufkommen auf circa 6,4 Millionen Gäste (2008: 6 Millionen).

Der Trend zur Tracht ist bei Einheimischen wie Touristen ungebrochen. Ausländische Gäste sind im Outfit "bayerisch" geworden und oft nur noch sprachlich vom Original zu unterscheiden.

Individuelle Auswahl beim Konsum und gezieltes Ausgabeverhalten waren auch in diesem Jahr wieder zu bemerken. Auf Qualität wurde mehr Wert gelegt als auf Quantität.

Festleitung, Beschicker und Behörden sind mit dem Verlauf des Oktoberfests 2012 sehr zufrieden.

Bildstrecke: Der Trachten- und Schützenzug 2012 >>weiter>>

Der Trachten- und Schützenzug 2012

Wiesn kulinarisch
Die Umsätze in der Wiesn-Gastronomie sind im Vergleich zum Vorjahr stabil. Das Wiesn-Trio "Hendl, Brezn und Bier" war nach wie vor sehr beliebt. Zur gut besuchten Mittagswiesn ließen sich die Gäste auch deftige bayerische Schmankerl wie Hirschgulasch, Rahmschwammerl oder Schweinebraten zu vergünstigten Preisen schmecken.

116 Ochsen (Kleine Wiesn 2008: 104) und 57 Kälber wurden in diesem Jahr auf der Wiesn verspeist.

Bei Sonnenschein wurde Eis geordert, an den kühlen Abenden stand die gebrannte Mandel hoch im Kurs. Zuckerwatte und Türkischer Honig erlebten eine Renaissance.

Ein Prosit der Gemütlichkeit!
Die Oktoberfestgäste tranken insgesamt 6,9 Millionen Maß Bier (Kleine Wiesn 2008: 6,6 Millionen). Bei Kindern war die klassische Zitronenlimo sehr beliebt.
Her mit dem Krug!

Aufmerksame Ordner nahmen den Souvenirjägern rund 111.000 Bierkrüge in den Zelten und an den Ausgängen des Festgeländes ab (2011: 226.000, Kleine Wiesn 2008: 200.000).

Wiesn gut "behütet"
Nachdem sich in den letzten Jahren fast jeder Wiesn-Gast mit Dirndl und Lederhose stilecht eingekleidet hatte, fehlte zur Wiesn 2012 nur noch das i-Tüpferl: ein schicker Trachtenhut, vorzugsweise mit Feder geschmückt. Weiterhin beliebt waren als Souvenir Anstecker aller Art. Besonders im Trend war das auch zum Anbandeln geeignete "Wiesn-Glupperl", eine hölzerne Wäscheklammer mit lustiger Beschriftung, wie zum Beispiel "I mog di", "Platzhirsch", "Ois echt!" oder "Suche reiche Witwe".

Schaustellerei
Die Schausteller gehörten zu den Gewinnern der diesjährigen Wiesn: Kinderfahrgeschäfte liefen bereits in den Morgenstunden gut. Am Riesenrad bildeten sich Warteschlangen. Die Klassiker wie Toboggan und Krinoline waren wie immer sehr gut besucht. Wiederentdeckt wurden Wurf-, Spicker-und Schießbuden, wo die ganze Familie in Wettkampf treten kann. Laufgeschäfte wie das "Lach+Freu-Haus" oder der Irrgarten zogen wieder viele Amüsierfreudige an. Auch die Geisterbahnen waren gut frequentiert. Der Hit zum Zuschauen war die Gruselshow beim "Geisterschloss". Insgesamt freuten sich die Schausteller über ein interessiertes Volksfestpublikum und sind mit dem Verlauf der Wiesn 2012 sehr zufrieden.

"Oktoberfest macht Schule"
Das RAW startete 2012 erstmals die Aktion "Oktoberfest macht Schule". Die kostenlosen Führungen für Schulklassen über das Oktoberfest und durch das Servicezentrum waren sofort ausgebucht. Viele Kinder erkundeten die Schaustellerstraße beim "Wiesn-Forscherspiel" und freuten sich über das Oktoberfest-Quartettspiel zum Mitnehmen. In der "Rollenden Metzgerei" zeigte Otto Heckl bei der "Wiesn-Forscherexpedition" den jüngsten Wiesn-Gästen, wie auf dem Oktoberfest gewurstet wird. Edmund Eckl führte die Expeditionsteilnehmer zu Fuß durch seine Geisterbahn und Gabriele Willenborg lud zu einem Blick hinter die Kulissen des Riesenrades ein.

Oktoberfest ökologisch

Zusätzlich zu umweltfreundlichen Konzepten wie Müllvermeidung oder Wasserrecycling bezogen auf der Wiesn 2012 alle Beschicker Öko-Strom.

Mit der neuen Aktion "Wiesn-Klimafreunde" ist es gelungen, einerseits die weltweite Vorzeigerolle der Landeshauptstadt München in Sachen Klima-und Umweltmanagement auf der Wiesn einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln, anderseits Leute zu motivieren, aktiv zu werden und ihre CO2¬Emissionen selbst zu reduzieren.

Wiesn-Hit
Bei der Wiesn-Hitparade gab es 2012 keinen eindeutigen ersten Platz. Das Kopf-an-Kopf-Rennen von Hubert von Goiserns "Brenna tuats guat" und "Tage wie diese" von den Toten Hosen ging unentschieden aus. Beide Hits waren gleichermaßen beliebt und schier unverzichtbar im Repertoire, zu dem wie alle Jahre "Fürstenfeld" und "Fliegerlied" gehörten.

Wiesn-Grüße in alle Welt

Die Wiesn-Post hat wie im letzten Jahr rund 130.000 Sendungen in alle Welt verschickt. Der Bierkrug-Versand hingegen ist angestiegen.

Polizei
Die Polizei spricht von einer "normalen Wiesn" mit ruhigem Verlauf und lobt ausdrücklich die Sicherheitspartnerschaft zwischen Beschickern, Behörden, Bayerischem Roten Kreuz (BRK) und den Sicherheitskräften.

Bayerisches Rotes Kreuz (BRK)
Das BRK vermeldet einen erfreulichen Verlauf der Wiesn 2012.

Kinderfundstelle/ Jugendamt
Bis Samstagabend wurden 190 Kinder (2011: 154) in den hellen Räumen der Kinderbetreuungsstelle gewickelt oder gestillt. Durch die Wickelstationen am Familienplatzl wurde das Serviceangebot vergrößert. 29 verloren gegangene Kinder (2011: 24) wurden von den Mitarbeiterinnen der Kinderfundstelle des BRK-Kreisverbands München und von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugendamtes der Landeshauptstadt München betreut.

Security Point

Im Rahmen der Aktion "Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen" stand mit dem Security Point auf dem Oktoberfest wieder eine Anlaufstelle für Frauen in unterschiedlichsten Notlagen auf dem Oktoberfest zur Verfügung. Betreut wurde dieser Service von geschulten Mitarbeiterinnen der Initiativen AMYNA - Institut zur Prävention von sexuellem Missbrauch, IMMA - Initiative Münchner Mädchenarbeit und dem Frauennotruf München, die mit Rat und Tat hilfesuchenden Wiesn-Besucherinnen zur Seite standen. Mit diesem spezifischen Hilfsangebot für Mädchen und Frauen ist das Oktoberfest weltweit führend und wird seiner Vorbildfunktion als innovatives Volksfest gerecht.

Fundstücke
Bis Wiesn-Schluss zählte das Wiesn-Fundbüro rund 4.500 Fundstücke, darunter 1.000 Kleidungsstücke, 950 Ausweise, 570 Geldbörsen, 400 Schlüssel, 480 Mobiltelefone, 300 Brillen, 280 Taschen, Rucksäcke und Beutel, 80 Fotoapparate, 100 Schmuckstücke und Uhren sowie 45 Regenschirme und Stöcke.

Als Kuriosa wurden abgegeben: Beinkleider (eine Anzughose und zwei "fremdartige Trachtenhosen"), zwei Eheringe, fünf Notebooks, zwei KFZ-Kennzeichen, Musiknoten, zwei Waldhörner (eines wurde bereits abgeholt), ein Hörgerät, ein Bastelkoffer, eine Brille mit Swarowski-Kristallen, eine Beinmanschette, ein Babyfone, ein Ping-Pong-Schläger, ein Playboy (mit persönlicher Widmung des aktuellen Wiesn-Playmates) und ein Hund (wurde abgeholt).

Die Branddirektion spricht von einer "normalen" Wiesn. Die präventiven Sicherheitsmaßnahmen und die umfangreichen Einsatzplanungen, bei denen auch die zeitgleich stattfindenden Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit mit berücksichtigt wurden, haben sich wiederum bewährt.

Das Gesundheitsamt meldete keine besonderen Vorkommnisse.

Strom, Gas, Wasser
Der Stromverbrauch von 2,7 Mio. kWh lag mit ca. 3,5% über dem Verbrauch der letzten kleinen Wiesn von 2008. Der Wasserverbrauch liegt mit ca. 110.000m³ leicht über dem Verbrauch von 2008. Der Gasverbrauch wird mit 220.000 m³ zwar nicht den Rekord der Wiesn von 2008 (244.000 m³) erreichen, jedoch liegt dieser auf einem hohen Niveau. Wieder einmal konnte das größte Volksfest der Welt störungsfrei von den Energiespezialisten der SWM abgewickelt werden.